> Heutige Nachricht

03/09/2021 - VERTRAUE DEN BESTEN

  • Send by E-mail
  • Print
Es ist besser, dem Herrn zu vertrauen, als dem Menschen zu vertrauen. Psalm 118.8

Der Herr hat nie gelogen oder bereut, was Er getan hat, denn Er ist auf alle Seine Arten vollkommen. Er sagt uns, wir sollen aufpassen und beten, dass wir nicht in Versuchung geraten. Im Laufe der Tage wurden viele Menschen, die fest in ihrem Glauben waren und in der Angst vor Gott lebten, vom Teufel mitgerissen und sind zu einer Gefahr für die Einfachen geworden.

Weil Er in Übertretung geraten ist, wird der Mensch nur Gutes tun, wenn er mit dem Höchsten verbunden ist. Diejenigen, die keine Angst vor Gott haben, werden vom Feind leicht benutzt. Daher werden sie niemals Fehler machen. Dies bedeutet nicht, dass wir denen, die aufrichtig im Glauben sind, kein Vertrauensvotum geben sollten, sondern immer überprüfen sollten, ob sie weiterhin dem Herrn dienen. Wer den Allmächtigen nicht liebt, wird seinen Nächsten niemals als sich selbst lieben.

Menschen, die wiedergeboren wurden und in Gemeinschaft mit dem Vater leben, werden von Ihm dazu benutzt, Gutes zu tun und Zeugnis für die Wahrheit zu geben. Sie haben Freude daran, den göttlichen Willen auszuführen, und weigern sich, auf den Bösen zu hören. Aber wer kann garantieren, dass ein Individuum fest im Glauben an Christus bleibt? Nur der Schöpfer sucht die Herzen!

Selbst wenn man ein Diener des Höchsten ist, sollte ein Mensch sein volles Vertrauen nicht verdienen, denn die Schrift sagt, dass verflucht der Mann ist, der auf den Menschen vertraut (Jeremia 17.5a). Nur der Herr weiß, ob es in Christus bleibt oder ins Stocken geraten ist, und kann sehr enttäuschen. Es ist offensichtlich, dass dies bedeutet, diejenigen, die behaupten, Kinder Gottes zu sein, zu ihrem Lehrer, Guru oder ähnlichem zu machen. Wir haben nur einen Meister!

Die Bibel zeigt unzählige Beispiele von verkleideten Menschen. So war es mit Delilah, Samsons Geliebter, die mit ihrem Volk, den Philistern, einen Deal abschloss, um das Geheimnis der Stärke des Naziritenhelden zu entdecken. Das Mädchen hat ihn unverfroren betrogen. Ich frage mich: Warum ist der Mann, der Israel befreien sollte, in eine solche Falle geraten? Vorsicht! Wer nicht aufpasst, der fällt! (1.Korinther 10.12).

Denke daran, dass Judas Iscariot Jesus für 30 Silberlinge verraten hat (Matthäus 27.3). Der Erretter war geduldig, denn Judas hatte längst die Ersparnisse gestohlen, die angeboten wurden, um den Dienst des Herrn aufrechtzuerhalten. Wie oft müssen dich Jesu Worte gestört haben, um zu zeigen, dass dein Verhalten nicht gut war? Aber wie jeder, der sich an den Teufel verkauft, verstand Judas die göttliche Geduld nicht.

Die Geschichte der Kirche ist voll von Fällen, in denen sich Menschen an den Teufel verkauften; Einige, um ihre eigene Haut zu schonen, andere, um Profit zu machen. Wer Gott dient und ihn fürchtet, widersetzt sich jedem dämonischen Hinweis. Diejenigen, die den Feind ihre Gedanken mit den falschen Dingen füllen lassen, geraten unweigerlich in Übertretung. Behandle andere mit Respekt und erwarte niemals vom Menschen, was nur Gott dir geben kann.

In Christus mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Gott unseres Vertrauens! Du bist unser Herr und Meister, also kommen wir zu Dir um Hilfe. Manchmal lassen wir uns von Menschen mitreißen, die ein Herz voller Böses haben. Hilf uns, Vater!

Heute lernen wir, dass es besser ist, Dir zu vertrauen, weil nur Du unser Lehrer bist. Wir müssen immer in Deinem Wort verankert sein, damit wir nicht zu den Fehlern von Experten in der Täuschung geführt werden.

Möge Dein Geist uns auf dem wahren Weg führen - der Heiligen Schrift. Wir können Deine gute Führung niemals gegen die eines Mannes austauschen. Wir wollen alles tun, was Dir gefällt. Danke und Amen!

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2023
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com