> Heutige Nachricht

06/21/2021 - SICH VON DER SÜNDE ERNÄHREN

  • Send by E-mail
  • Print
Sie fressen die Sündopfer meines Volks und sind begierig nach ihren Sünden. Hosea 4.8

Einer der größten Fehler eines Mannes Gottes ist es, nicht die Wahrheit zu sagen, was einige an der Ernsthaftigkeit der göttlichen Arbeit zweifeln lässt. Vor der Gnadengabe nahmen die Menschen, als sie sündigten, ein Opfer für ihre Sünde an. Dann aßen die Priester von diesem Opfer. Heute mag es einen Fall geben, in dem ein Pastor den Menschen die Wahrheit weglässt, damit sie immer verzweifelt zurückkehren und um Vergebung bitten.

Es ist schwierig, die Gedanken einiger Christen zu verstehen, die es vermeiden, etwas zu sagen, um andere nicht zu verletzen, weil sie ihrer Meinung nach “Stück für Stück” zählen müssen. Ich bin mit dieser Einstellung nicht einverstanden. Wenn jemand in Sünde stirbt, wird er niemals Erlösung erlangen. Wir müssen dringend allen das Evangelium predigen. So wird niemand verloren gehen und die Schuld wird nicht auf uns fallen (Hesekiel 33.8). Unsere Mission muss im Licht erfüllt werden!

Einmal war ich verwirrt über die Meinung eines Pastors, der mich in der Igreja da Graça in der Copacabana in Rio de Janeiro besuchte. Er sah mich freie Menschen und sagte mir dann, dass ich falsch lag. Als ich ihn fragte, warum er das dachte, antwortete er, dass ich den bösen Geist nicht aus den Menschen senden und niemals zurückkommen sollte. Für diesen Pastor hätte ich dabei keinen Dämon mehr, der das Volk zeigt, und die Freigelassenen würden die Kirche nicht mehr „besuchen“!

Mit dieser Antwort sagte ich zu ihm: „Du überraschst mich. Kannst du dir vorstellen, dass es in diesem Moment deine Mutter war, die von einem Dämon gequält wurde, und ich sie mit diesem schmutzigen und bösen Geist in ihr nach Hause zurückkehren ließ? Lächelnd antwortete er: “Wir werden die Mutter nicht in diese Dinge stecken.” Seine Antwort schockierte mich. Wir müssen die Arbeit genauso tun wie Jesus, mit demselben Glauben und demselben Beispiel. Sonst wird es nicht das göttliche Werk sein. Der Herr und sein Werk sind eins!

Wenn du keine Probleme mit dem Gericht haben möchtest, tue die Arbeit des Herrn so streng, wie Er es befohlen hat. Das Wichtigste ist nicht, dass die Kirche immer voll ist, sondern dass die Menschen von Sünde und den Handlungen böser Geister befreit sind. Beachte die Befehle, die Jesus den 12 Jüngern (Markus 6.7-13) und dann den 70 (Lukas 10.1-17) gab. Sie sind auch für uns bestimmt. Gesegnet ist, wer glaubt!

Wenn der Einzelne aus dem Wort heraus handelt, hat er sein Herz auf Ungerechtigkeit gegründet, und aus seinem Mund kommt nur das heraus, was nicht gut ist. Gib also nicht dem Feind nach, gehorche einfach dem Wort, und du wirst nie verwirrt sein. Wer mit dem heiligen Werk spielt, wird eines Tages erkennen, dass er die Chance verloren hat, Gott und wahrscheinlich der Erlösung und dem ewigen Glück zu dienen. Der Herr warnte uns: Sei heilig, weil ich heilig bin (1. Petrus 1.16b).

Die falschen Priester hatten das brennende Verlangen, von dem vom Volk praktizierten Bösen zu hören, weil es natürlich dazu diente, ihren fleischlichen Appetit zu stillen. Denke niemals an die Sünden der Verlorenen, nur zuhören ist schon gefährlich. Wir müssen sie zur Erlösung führen und ihnen sagen, dass sie, nachdem sie Jesus als ihren Erlöser angenommen haben, frei von Verderben sein werden.

In Christus mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Oh Gott! Es ist gut, von Dir gefüttert und zu Deiner Ernte gerufen zu werden. Wir können jedoch nicht von der Sünde des Volkes leben, da dies Dir nicht dient. Deine Arbeit muss besser geliefert werden. Nur dann werden wir allen das Wort lehren.

Arm ist der, der seinem Bruder nicht die Wahrheit sagt. Damit geht er fort und hinter, um das Gebot zu erhalten. Wir können nicht in die Geschichte des Feindes verfallen, sondern Deinen Haftbefehl ausführen. Vor Deinem Thron bitten wir Dich um Deine Hilfe.

Schaue Dir unser Leben an, siehe alles, was Du nicht magst und befreie uns von unseren Verbrechen. Der Feind kann uns nicht daran hindern, die von Dir erhaltenen Geschenke zur Ausführung Deines Willens zu verwenden. Herr, wir wollen nur Dir dienen!

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2021
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com