> Heutige Nachricht

02/09/2017 - JESUS ANTWORTETE BETEND

  • Send by E-mail
  • Print
Jesus aber richtete sich auf; und da er niemand sah denn das Weib, sprach er zu ihr: Weib, wo sind sie, deine Verkläger? Hat dich niemand verdammt? Johannes 8.10

Die Absicht der Pharisäer, als sie sich von Jesus näherten, war es zu irgendeinem Grund den Meister zu beschuldigen. Obwohl Er Gott war und deshalb der Herr aller Angelegenheiten ist, wollten sie ihn irgendwann fangen, um dem Gesetz zu wiedersprechen und auch zu dem, was er predigte. Arme Pharisäer! Sie standen vor dem allwissenden Wesen, der niemals etwas falsches predigen würde. Sie sollten zu seinen Füßen sitzen und die Wahrheit lernen um zu lieben.

Alles geschah so damit sie die ideale Situation hätten um den Sohn Gottes nicht fliehen zu lassen. Aber so wie es mit Jesus geschah, kann es auch mit uns geschehen. Aber wenn wir jetzt mit dem Herrn arbeiten, werden wir von jedem Problem fliehen können, sogar jene die vorbereitet wurden um uns zu stören, sie mussten lernen dass wer in dem Licht wandert nicht stolpert, sondern derjenige der in der Finsternis läuft. 

Die Seele die meint dass sie nicht gerettet wurde ist alt, denn sie ist nicht der Macht des Teufels unterworfen, und fast immer, wenn sie die heilige Hilfe braucht ist sie “heilig” und bringt sogar die Person dazu zu meinen sie wären nicht schlimm dran. Die Person die sich nicht der Sünde gibt, wird von der Schuld vergeben, und kann richtig handeln. 

An diesem Tag war Jesus im Tempel und lehrte das Wort als er von einer Frau unterbrochen wurde. Eine Frau die mit ihrem Liebhaber gesehen wurde wurde zu ihm gebracht. Man meinte dass er so handeln würde wie viele andere es getan hätten, es war eine Falle für ihn. Man wollte ihn dafür verklagen. Aber er beschämte sie und lehrte ihnen eine Lektion!

Diese Männer fragten ob sie die Frau besteinigen sollten, denn so sagte es das Gesetz oder würde er die Barmherzigkeit verwenden die er so sehr predigte. Nun sie waren ernste verteidiger des Gesetzes von Moses und in ihrem Gedanke hätten sie den Beweis um ihn zu verklagen und zu töten. Der Meister aber sagte nichts, und sie fragten ihn was sie machen sollten. Da sie darauf bestanden sagte der Meister, jener unter euch der keine Sünden hat soll den ersten Stein werfen. Das Ergebnis: die jüngsten und ältesten sind alle gegangen denn keiner war frei von Sünden. 

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Weiser Vater! Wir müssen in ihrer nähe leben um mit Ihnen zu lernen was wir in schlechten Situationen machen sollen. Oft sind wir in so viele Probleme verwickelt, dass es erscheint dass wir keine Probleme haben.

Die Seele der Farisäer handelt weiter in der Welt. Es ändern sich die Menschen, aber die Absichten sind die selben. So, wenn wir es am wenigsten erwarten gibt es jemanden der von Satan gesandt wurde um unser Werk zu stören. So wie es im Tempel von Jerusalem geschah, werden Sie uns den Ausweg zeigen.

Sie haben diese Frau von dem Tod der besteinigung gerettet, und von dem ewigen Tod. Als Sie von ihrer Gegenwart ging, wusste Sie dass sie nicht mehr sündigen sollte, denn da sie von Jesus vergeben wurde, gab es keine Anklage gegen sie.

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2021
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com