> Heutige Nachricht

08/03/2020 - DIE HERRLICHKEIT VOR GOTT

  • Send by E-mail
  • Print
Und warten auf die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unsers Heilandes, Jesu Christi. Titus 2.13

Alles am Herrn ist großartig. Er befindet sich im riesigen Universum, in das der Mensch gegangen ist, um Entdeckungen zu machen. Gottes Barmherzigkeit ist endlos (Klagelieder 3.22) und Seine Liebe ist unkalkulierbar. Ihm fehlt nicht die Kraft und Fähigkeit, unsere Probleme zu lösen und uns aus der Kleinheit unserer Welt herauszuholen, um uns zu Seiner vollen Wahrheit zu führen. Wir müssen uns auf die gesegnete Hoffnung und Herrlichkeit Christi freuen.

Wenn Er an uns denkt, denkt Gott groß. Sein Plan für den Menschen geht weit über das hinaus, was wir sehen oder uns vorstellen können. Je mehr wir auf den Höchsten vertrauen, desto mehr werden wir über Seine Kraft lernen und Tugend erlangen, um Schwierigkeiten zu überwinden. Die Tatsache, dass wir nach Seinem Bild und Gleichnis geschaffen wurden, gibt uns die Möglichkeit, mehr von Ihm zu haben. Dafür müssen wir uns jedoch dem Wort unterwerfen!

Das Warten auf die gesegnete Hoffnung bereitet uns darauf vor, das zu tun, was vor den reinen und vollkommenen Augen des Herrn angenehm und gut ist. Weil wir Menschen sind, können wir nichts verstehen oder Gutes tun. Mit der Hilfe des großen Gottes, der übrigens nicht klein ist, sind wir auch groß. Er sagt, dass jeder, der sein Wort empfängt und danach handelt, “Gott” ist. Der Höchste ist fantastisch!

Untersuche diese Aussage: Christus hat sich für uns hingegeben! Deshalb müssen wir groß denken und tun, was der Herr will. Wenn wir anders denken als in diesem Satz über die Arbeit, die Gott für uns geleistet hat, werden wir Seine Fähigkeit verringern. Jesus gab sich selbst und wurde göttliche Gerechtigkeit, um auch nur das letzte Stück von mir oder einen kleinen Teil unserer Schulden zu erfüllen. Glaube und lebe frei von allem Bösen.

Warte auf die gesegnete Hoffnung, die wie der Herr groß ist und im Herzen Gottes erzeugt wurde. Es ist nicht gut, Ihn zu frustrieren, denn da Er weiß, was bis zum Ende der Zeit passieren wird, bereitet Er uns auf diese Stunde vor. So werden wir das Reich des Bösen mit Seinem Wort überwinden. Der Teufel kann niemals jemanden unterdrücken, der Jesus als Erlöser angenommen und vom Heiligen Geist gesalbt hat.

Die Herrlichkeit Gottes sollte in unserem Dienst erscheinen, wie er zur Zeit des Gesetzes, der Propheten und in den Tagen des Meisters auf Erden erschien. Dies bedeutet, dass die Teilnahme nicht gelöscht oder abgesagt wurde. Wenn Jesus uns ein Beispiel gibt, können wir beten, dass wir dieselben Besuche von Gott haben, wie es bei der Verklärung, bei der Taufe im Jordan und bei anderen Ereignissen geschehen ist.

Ohne die Manifestationen des Höchsten werden wir die Welt nicht für Christus gewinnen, und dies muss getan werden. Wir wollen die Vermehrung von Nahrungsmitteln, die Auferstehung der Toten sehen, wie sie am Tor der Stadt Nain und am Fuße des Grabes von Lazarus bezeugt wurde, und andere Fakten, die die Bibel liefert. Tun wir Gottes Werk?

In Christus mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Der Herr! Dein Sohn ist Deine Herrlichkeit, und wir sind Deine. Wir haben jedoch nicht die gleichen Phänomene gesehen, die den Dienst Christi begleiteten. Aus diesem Grund haben uns die Verlorenen nicht so gesucht, wie der Meister es gesucht hat. Wir sind weit entfernt von Beispielen!

Wir wollen nicht nur die Antwort, sondern auch die Kraft, Dinge zu ändern. Deine Herrlichkeit muss offenbart werden, als ob Jesus hier das Werk tun würde. Warum ahmen wir ihn nicht nach?

Möge Dein herrliches Königreich heute zu uns kommen! Dann werden wir Dir das ganze Lob geben. Wir akzeptieren nicht weniger als uns versprochen wurde. Hilf uns zu leben, um Deinem Ruhm seinen gebührenden Platz zu geben!

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2021
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com