> Heutige Nachricht

02/05/2017 - DAS MAß DES HERRN

  • Send by E-mail
  • Print
Gib ihnen nach ihrer Tat und nach ihrem bösen Wesen; gib ihnen nach den Werken ihrer Hände; vergilt ihnen, was sie verdient haben. Psalm 28.4

Das Leben in Gottlosigkeit zu verbringen, ist ein einblick auf wie das ewige Leben der Trennung von Gott sein wird, weil die Person nicht mehr die Gegenwart des Herrn fühlt und gleichzeitig weiß Sie, dass Er wirklich ist, gut und mächtig genug um alle Probleme zu lösen. In der Tat spürt sie nur noch nicht das Weinen und das Zähneknirschen des unsterblichen Feuers und der ewigen Strafe. Es gibt keinen Vergleich mit denen, die mit dem Vater in Gemeinschaft leben, weil diese Person zu allen Zeiten, gesegnet ist.

Die Schlechten lassen sich vom Teufel wegtragen, und bewusst verwenden sie die Bosheit um jemanden zu verletzen und strengen sie sich an zu sehen wie der Sünder sündigt. Er weiß nicht, dass er das Böse zurück bekommen wird dass er einem anderen angetan hat, nach der Bosheit seiner Bemühungen. Nicht jeder der ein Haus entehrt, wird seines entehrt haben; jedoch wird er den Preis des Schmerzes zahlen, den er verursacht hat.

Alles geschieht um jemanden abzulenken oder zu stören wird in gleichem Maße geschehen. Wenn Sie versucht werden etwas außerhalb den biblischen Geboten zu tun, sollten Sie sich umdrehen und den Allmächtigen um vergebung fragen. Andernfalls, wenn Sie es am wenigsten erwarten, werden Sie die Grausamkeit der Dämonen erfahren, denn darunter werden Sie die Ewigkeit verbringen ohne eine Chance der Umkehrung zu haben.

Davids Gebet ist ein Beispiel dafür, was die Bösen erhalten werden. Die Belohnung Ihrer Aktionen wird gegeben werden; denn Gott verhöhnt niemanden. Wenn sie weiterhin die Täuschung fortsetzen, werden Sie ein passende Strafe erhalten. Wer gesündigt hat muss um Vergebung bitten und, wenn Sie beten, und glauben dass jemand etwas gegen Sie hat, müssen Sie diese Person aufsuchen und für sie beten. Sie sollten wissen dass die göttliche Gerechtigkeit unparteiisch ist.

Es gibt nur einen Ausweg, für diejenigen die sich von Bosheit weggetragen lassen haben: sich umzukehren und zurück zu den Füßen des Höchsten zu gehen. Der Herr warnt davor dass es gerecht ist und wird nie diese Übertretung von jemandem verstecken. Das Individuum, das nicht im Fehler ertappt werden will und sich deswegen schämt, soll dem Bösen nicht nachgeben. Wenn Sie es schon getan haben, müssen Sie sich mit dem himmlischen Vater verstehen und mit jenem dem Sie geschadet haben. Nur die Vergebung macht die Sünde rückgängig.

Diejenigen die darauf beharren in der Schlechtigkeit zu leben werden niedergeschlagen werden und nicht wieder aufgebaut. Also, bevor die Sonne auf Ihren Fehler scheint und Sie nicht mehr vergeben werden können, sollen Sie beten um sich von diesem bösen Geist zu befreien. Wenn er in seinem Herzen weitergeht, werden Sie nicht die Güte des Herrn sehen. Vergeuden Sie nicht Ihre Chance.

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Vergebener Gott! Wir müssen darauf achten, was Sie gemacht haben, weil wir nicht mit den Schlechten gehen wollen. Wenn Sie den Wert Ihrer Werke sehen wollen, würden Sie sehen das es am besten ist an Ihrer Seite zu sein, weil zusätzlich zu dem Guten, sind Sie auch barmherzig und bereit zu vergeben.

Wir wollen Ihre Vergebung für unsere Fehler, weil wir nicht weit von Ihnen gehen können. Weil wir Sie nicht auf unserer Seite haben, können wir nicht die Gemeinschaft mit Ihnen genießen, wir zahlen einen hohen Preis. Helfen Sie uns!

Bauen Sie denjenigen auf der gefallen ist geben Sie Ihm Ihre Ruhe und Ihre Liebe, geben Sie nicht  auf dem Weg der Bosheit zu folgen, weil er wie ein betrunkener handelt, der nicht weiß, was er tut oder was er sagt. Sie haben Lust zu vergeben; geben Sie dann eine Chance für diejenigen, die gefallen sind, und jetzt beten.

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2021
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com