> Heutige Nachricht

03/01/2017 - DAS EIGENE URTEIL

  • Send by E-mail
  • Print
Da ergrimmte David mit großem Zorn wider den Mann und sprach zu Nathan: So wahr der HERR lebt, der Mann ist ein Kind des Todes, der das getan hat!   2 Samuel 12.5

Der Andrang zu beantworten kann zu schlechten Entscheidungen führen, die Ihnen irgendeine Art von Verletzungen verursachen. Deshalb ist es gut aufzusehen, zu was vor euch gesetzt wird. Selbst wenn ihr Herz Ihnen sagt was zu tun ist, sollen Sie beten und waten um Gottes Richtung zu erhalten. Nie sollen Sie handeln außerhalb dem Wort, um nicht gefunden werden indem Sie das Altar des Herrn mit fremden Feuer anbrennen.

David war wütend auf die Person die der Prophet Nathan benutzte um das Urteil zu geben, dass er erleiden sollte; aber er wusste nicht, dass eine solche Person vertretete was er getan hatte. Man kann keine Sünde versteckt, denn in der geistigen Welt, bleibt er als ein Zeichen dafür, dass Kain erhielt, der ihn identifizierte wohin er ging. Bleiben Sie nicht wie ein Übertreter, sondern so wie jemand der weiß wie man Gott zu allen Zeiten dienen soll.

Wenn er gebetet hätte als er Bathseba im Bade sah, hätte David nicht den Wunsch gefühlt der seine Seele überflutete und wäre nicht in Ehebruch gefallen, die ihn verurteilen würde. Seien Sie vorsichtig, denn der Teufel will Sie auf sein Reich ziehen. Wenn Sie nicht wachsam bleiben, werden Sie ein Teil der Gruppe von Ehebrechern sein, die zum Beispiel, Ihnen das Verbot bringen werden, um in das Reich Gottes zu gelangen. Wenn sie schon in Sünde gefallen sind, sollen Sie nach Reue suchen.

Christus hat uns gelehrt, zu beten und zu beobachten (Mt 26.41). Aber auch wenn wir wissen was mit den biblischen Helden geschehen ist, die nicht wachsam gewesen sind und deshalb gesündigt haben, haben wir nicht den Feind daran vermieden uns zu einem Verrats zu führen. Je mehr ihr auch gesalbt sein, von dem Sohn Gottes – von Fleisch wie alle anderen – kann Handlungen begehen, die Sie disqualifizieren werden, wenn Sie nicht der Führung des Meisters folgen. Also solle Sie besser die Ermahnung des Herrn ernst nehmen.

Unter den Parabeln die von Jesus erzählt wurden, war der Mann, der von einer großen Schuld vergeben wurde, aber solche bedrückte die ihm schuldig waren. Deswegen wurde seine Begnadigung widergerufen und erhielt einen neuen Urteil, der einen viel größeren Verlust (Mt 18.34.35) brachte. Die barmherzigen erreichen Barmherzigkeit, und wer der Täter um Vergebung bittet wird auch auf die gleiche Art und Weise behandelt. Folgen Sie dem Beispiel!

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Gerechter und barmherziger Gott! Wir können nicht unsern Geist von etwas oder jemandem beeinflussen lassen, das uns in die feindlichen Beziehungen fallen lässt. Wir wollen eure treuen Diener bleiben.

Wir sollten nicht böse wie der Mann von dem Gleichnis von Jesus sein, der vom Herrn Vergebung erhielt, aber zur gleichen Zeit nicht denjenigen vergeben wollte der ihm etwas schuldete.

So wie Sie David erheben haben, haben Sie gehört dass diese Leser und Brüder Sie jetzt erhöhen. Weil wir in der Zeit der Gnade sind, geben Sie ihnen die Gabe der Umkehr, so dass Sie Ihre Vergebung bekommen.

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2021
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com