> Heutige Nachricht

08/11/2021 - ALLE FEINDE BESIEGT

  • Send by E-mail
  • Print
Mein Gott, bei dir suche ich Schutz; Rette mich vor allen, die mich hetzen, hilf mir doch und errette mich. Psalm 7.1

Wenn du in der Gegenwart Gottes bist und das Bedürfnis verspürst, über eine Angelegenheit zu beten, die du oder deinen Glauben betrifft, tu das. Auch wenn das unmöglich erscheint, wird deine Anfrage rechtzeitig beantwortet. Versuche jedoch, sensibel für die Offenbarung des Wortes zu sein. Was der Herr sagt, ist immer wahr. Der Mann des Krieges zeigt dir in jeder Schlacht, wie du richtig handelst. In Gott gibt es Weisheit und Orientierung!

Es ist wichtig, das Wort zu hören, um zu erkennen, ob das, was du willst, biblisch ist. Wenn das der Fall ist, wird Gott deine Bitte in Betracht ziehen, vorausgesetzt, wurdest du von Ihm berührt, um das zu erreichen. Beten, ohne Gottes Willen zu kennen, wird nicht zum Erfolg oder zur gewünschten Antwort führen. Heutzutage spricht der Allerhöchste normalerweise nicht durch Träume, Visionen und andere Methoden, sondern durch das Wort; in besonderen Fällen kann Er jedoch diese Mittel benutzen.

Als Abraham berufen wurde, erklärte Gott, dass er der Feind seiner Feinde und der Freund seiner Freunde sein würde: “Und ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dir fluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde” (1. Mose 12.3). Diese Verheißung gilt für diejenigen, die Kinder Abrahams im natürlichen oder geistlichen Bereich sind; sie gehört dem Menschen, der Jesus annimmt und wiedergeboren wird. Denn nicht alle, die aus Israel sind, sind Israeliten (Römer 9.6b).

Mit Gottes Verständnis von Gebet bat David Ihn, ihn von denen zu befreien, die nach ihm kamen; so würde das, was unmöglich erscheinen mochte, an ihm getan werden. Wenn du eine Offenbarung aus der Heiligen Schrift verstanden hast, behalte sie in deinem Herzen. Zweifellos war es der Herr, der dir dieses Geheimnis gezeigt hat, das immer dann wirkt, wenn du es im Gebet anwendest. Gott hat versprochen, unsere Schritte zu lehren, zu unterweisen und zu leiten (Psalm 32.8).

Der König von Israel sparte kein Wort und war nicht schüchtern, sondern flehte den Allerhöchsten an, ihn von seinen Verfolgern zu erlösen. Tu das auch, und du wirst sehen, wie sehr der allmächtige Gott dich liebt. Der Herr hat versprochen: “Rufe mich, so will ich dir antworten und will dir große und sichere Dinge zeigen, die du nicht weißt” (Jeremia 33.3). Spare keine Worte, sondern schreie in der Gewissheit, dass du erhört wirst und deine große Segnungen angekündigt werden.

Abgesehen davon, dass er im Gebet objektiv war, bat David den Allmächtigen um seine Befreiung. Der Wunsch des Königs war nicht nur, gerettet zu werden, sondern auch, nicht mehr von dem Bösen gestört zu werden. Wer glaubt, muss die Mittel gebrauchen, die der Herr ihm zeigt, denn das Wort wird nicht leer zurückkehren: So wird auch das Wort sein, das aus meinem Munde geht; es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird tun, was mir gefällt, und es wird gelingen in dem, wozu ich es gesandt habe (Jesaja 55.11). 

Betrachte dich als ein Teil der Segnungen des Allerhöchsten; schließlich hat Er versprochen, das zu erfüllen, was du bestimmst. Josua betete und fühlte sich ermächtigt, das zu tun, was niemand zu tun gewagt hatte: Er befahl, dass die Sonne in Gilead und der Mond im Tal von Aijalom ruhen sollte. So ging die Sonne fast einen weiteren Tag lang nicht unter (Josua 10.12). Das Gebet kann sogar das Sonnensystem aufhalten!

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Herr, unser Mann des Krieges! Ziehe einfach im Namen Jesu in die Schlacht, und Du wirst Deine Versprechen einlösen. Die Botschaft, die Du denen gegeben hast, die Dich lieben, wird nicht leer zurückkehren, sondern alles tun, was Du versprichst.

Viele verfolgten den Sohn Isais, aber da nichts von dem, was Du tust und sagst, jemals in Erfüllung gehen wird, bat er Dich, ihn vor Seinen Widersachern zu retten, und so geschah es. Du hast uns zum Beten eingeladen und gesagt: "Ruft mich..."

Für David spielte die Anzahl seiner Gegner keine Rolle. Wenn Du Maßnahmen ergreifst, kommen die vom Teufel gesandten Gegner zur Verzweiflung. Dies wird geschehen, wenn wir zu Dir beten, denn wir werden nach Deinen Anweisungen handeln!

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2021
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com