> Heutige Nachricht

01/15/2022 - WO IST DER WAHRE HERR?

  • Send by E-mail
  • Print
Haben die Priester nicht gesagt: Wo ist der HERR? Und die mit dem Gesetz umgehen, haben mich nicht erkannt, und die Hirten haben sich an mir versündigt, und die Propheten haben durch Baal geweissagt und sind nach Dingen gewandelt, die nichts nützen. Jeremia 2.8

Die Tatsache, dass die Priester nicht darüber predigten, wo der Herr war, brachte die Israeliten dazu, sich falschen Lehren hinzugeben. Nun, die Person ohne das Wissen um die Wahrheit wird verzweifelt, wenn Probleme auftreten. Dann setzt er zwar das Gelernte ein, hat aber keinen Erfolg und nimmt die Angebote des Feindes an. Die Verantwortung liegt bei demjenigen, den Gott benutzt, um zu seiner Zeit die Nahrung zu geben, die jeder braucht (Sprüche 29.18). Der Herr ist treu!

Diejenigen, die das Gesetz in Israel lehrten, kannten den Herrn nicht, so dass das Volk ihn verließ. Die Lehrer der Gemeinde müssen das Wort in der Tiefe dienen. Auf diese Weise zeigen sie denjenigen, die sie hören, eine sichere Richtung. Andernfalls können auch sie in Sünde verfallen. Schon vor dem Lehren muss der Diener geprüft werden, damit er nicht in Versuchung gerät (1. Timotheus 3.10).

Kein Neophyt kann ein Pastor sein, weil er gegen Gott sündigen könnte (1. Timotheus 3.6). Von jedem wird volle Kenntnis und Selbstbeherrschung verlangt. Andernfalls hören wir mit Bedauern von Fällen der Untreue in der Gemeinde und auch in der Ehe. Wir müssen uns daran erinnern, dass wir uns im Krieg mit den Mächten der Finsternis befinden (Epheser 6.12), und ohne Zweifel wird der Feind versuchen, denjenigen, der lehrt, dazu zu bringen, die Dinge zu praktizieren, die die Heilige Schrift verbietet. Wir sind Vertreter des Himmelreichs (2. Korinther 5.20). Das ist ernst!

Was für eine schändliche Sache geschah in der Gemeinde zur Zeit Jeremias! Sogar Propheten haben für Baal geweissagt. Die Anbetung dieses falschen Gottes war das Schmutzigste, von dem man je gehört hatte. Sie sagen, dass einer der Gründe für das Wachstum dieser Anbetung die Verbundenheit mit der Prostitution war. Es gab das folgende Gebot: Der Mann, der für irgendeinen Fehler vergeben werden wollte, konnte eine Frau nehmen, mit oder ohne ihre Zustimmung, und mit ihr unter einem Baum fleischliche Vereinigung haben.

Die Anbetung Jehovas war geordnet und heilig, denn sie brachte die Gegenwart des wahren Gottes. Der Falsche, der dem Baal zugetan war, hatte den Teufel als Herrn, und alles Schlechte geschah. Genauso gab es in den Tagen, als das Buch der Offenbarung geschrieben wurde, die Nikolaiten, Menschen, die Jesus hasste (Offenbarung 2.6-15). Sie hatten gemeinsame Ehefrauen, so dass die Schwachen sich dem Irrtum hingaben. Wir müssen über das Wort in Heiligkeit Zeugnis ablegen, ohne Zweifel, dass die Verunreinigten nicht von Jesus in den Himmel aufgenommen werden. 

Warum sollte man dem nachlaufen, was keinen Nutzen bringt, wenn es nicht nur Zeitverschwendung ist, sondern ein Satz in die Hölle? Alle müssen die Wahrheit kennen, die sie von jedem Werk des Teufels frei machen wird (Johannes 8.32). Das Evangelium ist die Kraft Gottes, aber wenn wir nicht lehren, was wahr ist, werden die Menschen den Propheten der Lüge folgen. Mit Christus werden die Menschen niemals die Absurditäten begehen, die an vielen Orten vorkommen.

Heiligkeit für den Herrn ist die Verkündigung des Evangeliums. Wer im Dienst steht, ohne ein heiliges Leben zu führen, wird dem Satan überlassen (1. Korinther 5,5). Aber der treue Nachfolger Jesu wird eingeladen werden, in das Reich einzutreten und es zu besitzen, das ihm von Grundlegung der Welt an bereitet ist (Matthäus 25.34).

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares 

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Gott, unsere Rechtschaffenheit! Zacharias, der Vater von Johannes dem Täufer, schrieb in seinem Lied, dass wir Dir jeden Tag in Heiligkeit und Rechtschaffenheit dienen sollen. Wir wollen diese Wahrheit im Leben Deiner Diener, damit sie nicht als Skandal in Deinem heiligen Werk dienen!

Lass uns Dir begegnen! Darum bitten nicht nur die Prediger, sondern auch die Eltern, damit ihre Kinder lernen, Dich zu ehren und Deinen Willen zu tun. Erlöse uns von denen, die ihr eigenes Haus und das ihres Nächsten nicht respektieren. Wir flehen Dich an!

Mögen Gesetzeslehrer, Pastoren und Propheten niemals die Baalsanbetung nachahmen! Dann wird Dein Zorn sie nicht überkommen, und sie werden nicht ins Verderben gehen. Keines der Schafe wird nach dem gehen, was nicht nützt!

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2022
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com