> Heutige Nachricht

08/26/2022 - WIR HABEN GEGEN DICH GESÜNDIGT

  • Send by E-mail
  • Print
Darum laß deine Ohren aufmerken und deine Augen offen sein, daß du das Gebet deines Knechtes hörst, das ich Tag und Nacht für die Kinder Israel, deine Knechte, vor dich bringe; und ich bekenne die Sünden der Kinder Israel, daß wir an dir gesündigt haben, ich und meines Vaters Haus haben gesündigt.  Nehemia 1.6

Gott hat uns geistliche Ohren und Augen gegeben, damit wir seine Bewegungen verstehen. Er hat diese Fähigkeit, aber auf eine viel bessere Weise, denn er sieht in uns hinein und kennt unsere Absichten (Psalm 139.23). Wenn du im Namen Jesu betest, betest du über die Aussagen des Wortes. Der Herr weiß, was aus unserem Mund kommen wird, bevor wir uns überhaupt entschieden haben, was wir sagen wollen (Psalm 139.1-4). Wache und bete!

Jemand mag sich fragen: “Wenn der Allerhöchste unsere Gedanken kennt, brauchen wir doch nichts zu sagen, oder?” Siehe auch wenn wir etwas zu sagen haben, liegt die Entscheidung, ob wir sprechen oder schweigen, bei uns. Wir sind nicht verpflichtet, das, was wir denken, nach außen zu tragen; so tragen wir nicht die Last für das, was nicht gesagt wurde (Matthäus 12.36). Wenn wir jedoch ein Gebet entwerfen und es nicht aussprechen, ist es wie eine Fehlgeburt.

Nehemia bat darum, dass Gott seine Augen und Ohren öffnen möge, um sein Gebet zu hören. Der Grund dafür war Juda und sein Volk. Er war sich seiner Worte bewusst, aber wenn er seine Gedanken nicht ausdrückte, würde nichts von dem, was darin stand, beachtet werden (Sprüche 10.31). Der Mundschenk des Artaxerxes war beunruhigt und betrübt über das Elend derer, die in Juda und insbesondere in Jerusalem geblieben waren. Die Stadt war seit ihrer Zerstörung durch Nebukadnezars Truppen immer noch verwüstet. Gott würde seinen Diener gebrauchen!

Er schrie Tag und Nacht zum Allerhöchsten. Jedes Gebet wird erhört, aber es kann sein, dass die Antwort in einigen Fällen erst nach einiger Zeit spürbar wird. Warum kommt es zu dieser Verzögerung? Nun, ohne Glauben gefällt niemand dem Allmächtigen (Hebräer 11.6). Der geliebte Mundschenk würde Fürsprache einlegen und seine Bitte niemals zurückziehen, denn er war bereit, den Herrn für das Volk Juda handeln zu sehen.

Zu Beginn erinnert er daran, dass die Kinder Israels Diener Gottes waren und er deshalb eine positive Antwort brauchte. Andernfalls würde sich an ihrer Situation nichts ändern. In Wahrheit ist Beten um des Betens willen Zeitverschwendung, und doch gehen viele Menschen so vor. Diese Menschen kennen die Schriften nicht, die sich mit den Rechten der Diener des Allerhöchsten in Christus befassen. Es gibt Menschen, die ständig “beten”, und das auch noch ohne jeden Glauben. Bald wird der Allmächtige das Flehen nicht mehr erhören.

Nehemia begann seinen Aufschrei, indem er die Sünden der Kinder Israels gegen Gott schilderte, und er hatte mit seiner Aussage völlig recht. Diese Menschen ignorierten die Prophezeiungen des Jeremia, weil sie sich den Menschen verpflichtet fühlten, die das Land beherrschten. Wenn derjenige, der betet, oder derjenige, für den man betet, gesündigt hat, wird es nicht leicht sein, eine Lösung zu finden, aber wenn man den Fehler bekennt und aufgibt, wird Gott antworten (Sprüche 28.13).

Dieser Knecht Gottes bekannte, dass alle gesündigt hatten, auch er selbst und das Haus seines Vaters, und der Herr erhörte ihn!

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Gott der offenen Ohren und Augen für das Gebet! Wir werden nie einen Menschen ohne die Hilfe des Himmels zurücklassen, denn die Verheißungen der Bibel sind für alle gedacht. Wir brauchen Deine Weisheit und Deine Macht, um die in Deinem Heiligen Buch versprochenen Lösungen zu finden!

Unsere Probleme sind Teil des erklärten Krieges der Hölle gegen die gesamte Menschheit. Satans Ziel ist es, zu stehlen, zu töten und zu zerstören. Deshalb fordern wir unsere Befreiung von Dir. Als Kinder beten wir zu Dir!

Wir bekennen für unsere Familie, die Dich nicht kennt und liebt und sich dem Irrtum hingegeben hat. Aber jetzt, nachdem wir das Evangelium gehört und an Dich geglaubt haben, verlangen wir, dass die Versuchungen aus unserem Haus verschwinden. Wir danken Dir für Deine Antwort!

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2022
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com