> Heutige Nachricht

01/05/2022 - ELIJA UND DAS GEBET DES GLAUBENS

  • Send by E-mail
  • Print
Elia war ein Mensch, der denselben Leidenschaften unterworfen war wie wir, und er betete und bat, dass es nicht regnen möge, und es regnete drei Jahre und sechs Monate lang nicht auf der Erde. Jakobus 5.17

Bevor er in den Himmel zurückkehrte, erklärte Jesus, dass wir in der Welt Bedrängnisse haben werden, aber er versicherte uns auch, dass er die Welt überwunden hat (Johannes 16.33). Niemand hatte mehr Feinde als der Sohn Gottes in seinen Tagen auf Erden. Er kam aus dem Reich der Vollkommenheit und lehrte uns, wie die Arbeit zu tun ist, wie sie getan werden muss, und zeigte uns, wie sehr die Welt an den Dienern des Herrn arbeiten kann, wenn sie es zulassen, und sie dazu bringt, elend zu leben, als ob die göttlichen Verheißungen nicht wahr wären!

Elia war kein Übermensch, sondern ein Diener, der Freude daran hatte, die Arbeit des Herrn zu tun. Aus diesem Grund nahm Gott ihn in einem Wirbelsturm zu sich (2. Könige 2.11). In gleicher Weise sollte jeder die Heilige Schrift bewahren und den ihm gegebenen Auftrag ausführen. Diejenigen, die die Gebote nicht befolgen, beweisen, dass sie den Herrn nicht lieben. Diejenigen aber, die ihnen gehorchen, werden zu Dienern, die die Freude des Himmels sind (Johannes 14.21). Unsere Hingabe an Gott gipfelt im Sieg!

Eliah’s Geheimnis war das Gebet des Glaubens, und wer es tut, wird sich auch als einer auszeichnen, der Feuer vom Himmel herabholt. Die Welt erwartet mehr von uns, aber das kommt nicht allein von den Wünschen unseres Herzens; wir müssen uns bemühen, die von Gott gestellte Aufgabe zu erfüllen. Dann werden wir sehen, wie Seine Hand unsere Gebete erhört. Das bedeutet nicht, dass wir sieben Mal beten müssen, sondern in manchen Fällen siebzig Mal sieben!

Heute ist das Feuer, das von oben herabkommt, anders als das Feuer, das mit dem Glaubensgebet des Propheten herabkam. Er schloss den Himmel für drei Jahre und sechs Monate und zerstörte jeden, der sich ihm in den Weg stellte, aber das, was Jesus schickt, zerstört das Wirken des Reiches des Bösen im Leben der Menschen und bringt sie in die Gegenwart Gottes. Das ist das Feuer, das ständig benutzt werden muss. Auf diese Weise werden die Verlorenen aus den Fängen des Teufels befreit. Der Herr ist immer treu!

Der Mann, der den Himmel verschloss, war beharrlich im Gebet, bis die Antwort kam oder Gott ihm eine andere Richtung gab. Wir müssen also auch zu den Füßen Christi sein, damit unsere Impulse das Werk des Allerhöchsten nicht behindern. Im Heiligen Geist verbunden zu sein und verfügbar, um benutzt zu werden, ist das Geheimnis, das wir nicht aufgeben dürfen, denn der Herr hat uns für diese Zeit vorbereitet. Vereitele nicht den göttlichen Plan!

Wenn wir in unserer Arbeit erfolgreich sein wollen, müssen wir schreien wie dieser Bewohner von Gilead. Denn auch in unserer Generation muss der Zweck Gottes unter Seiner Führung weiter erfüllt werden. Lass uns die biblischen Beispiele lernen und über sie meditieren. Dann werden wir die Anweisungen erhalten, mit geistlicher Autorität zu handeln und den Willen des Herrn zu tun. Es spielt keine Rolle, wenn die Welt sagt, dass die Wissenschaft die Lösung ist; Gott wird sich selbst offenbaren, und diese Aussage wird auseinanderfallen!

Eliah besuchte keine Prophetenschule, die von wichtigen “Dienern” geleitet wurde, sondern er lernte in einer Schule, in der der Heilige Geist der Direktor und Lehrer ist. Unter himmlischer Führung wirst du genauso viel oder mehr tun als die anderen Diener. Wenn der Allerhöchste dich gebrauchen will, wird Ihn niemand aufhalten (Johannes 21.22). Gott ist in allem absolut!

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Herr! Danke, dass Du uns über Deinen Willen tröstest, damit das Werk nicht nach unserem Herzen, sondern nach Deinem getan wird. Wir sind Diener unter Deiner Anweisung. Wir können nie tun, was wir für richtig halten, sondern was Du befiehlst!

Die Diener der alten Zeit waren wie wir und lebten unter Deinem Befehl und lernten zu Deinen Füßen. So wollen auch wir leben und unser Fleisch Dir unterordnen. Mögen wir nie in Eile sein, damit wir nicht sündigen!

Lehre uns, das Gebet des Glaubens zu beten, wie es Dir gefällt. Gib uns Weisheit und Besonnenheit, denn wir wollen Dir gehorchen. Wenn unser Eingreifen in Zeit und Wetter erforderlich ist, benutze uns, aber lass es nach Deinem Willen geschehen.

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2022
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com