> Heutige Nachricht

02/25/2022 - EINFACHES UND WIRKSAMES REZEPT

  • Send by E-mail
  • Print
Fürchtet den Herrn, ihr seine Heiligen; denn wer ihn fürchtet, hat keine Schuld. Psalm 34.9

Menschen, die das Heil Christi ablehnen, verachten auch die Güte des Allerhöchsten, die Summe der Segnungen, die er in seinem Tod errungen hat, und den daraus resultierenden Sieg über den Teufel und seine Dämonen zu unseren Gunsten (Kolosser 2.14-15 – ARA). Denjenigen nicht zu fürchten, der die Macht hat, in jedem Augenblick das Notwendige zu tun, bedeutet, unbedacht zu handeln. Menschen, die den Herrn fürchten, fehlt es an nichts und sie sind vollkommen erfüllt.

Gott zu fürchten bedeutet, ihn als Herrn zu respektieren und seine Gebote zu halten. Der Schöpfer seinerseits garantiert die Erfüllung der Verheißungen des Wortes, indem er sagt: Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen (Lukas 21.33). Wenn du die biblischen Aussagen verstehst, kannst du jetzt dankbar sein für das, was der Allerhöchste gesagt hat, denn es wird sich bestätigen.

Gott zu fürchten heißt auch, der Sünde zu widerstehen, bis sie mit dem Übel, das sie in dein Leben bringt, davonläuft (Hebräer 12.1-2). Dann werden Sie in der Lage sein, Versuchungen, Krankheiten und andere Leiden loszuwerden, die der Feind bei denen verursacht, die keinen himmlischen Schutz haben. Die Bestätigung durch den Herrn erfolgt automatisch. Wenn du an ihn glaubst, ist deine Bitte erfüllt (Markus 11.24). Gott und sein Wort sind eins; bei ihm gibt es kein Versagen!

Gott zu fürchten ist die Pflicht eines jeden, der in Jesus geheiligt, wiedergeboren und zu jedem guten Werk zugerüstet ist (2. Timotheus 2.21). Wer den Glauben an den Herrn nicht annimmt, verweigert ihm das Recht, dich die Wahrheit zu lehren. Wenn du von ihm erfährst, dass dir ein Segen zusteht, bekenne, dass er bereits Teil deines Lebens ist, und glaube, dass du ihn besitzt. All dies geschieht durch den Glauben, also höre auf den Allmächtigen durch die Bibel. Der Glaube kommt durch das Hören (Römer 10.17)! 

Gottesfurcht ist keine passive Haltung des Herzens, in der man nach den religiösen Vorstellungen handelt und darauf wartet, dass etwas geschieht. Mit einer festen Haltung und im Namen Jesu bestimmt er das Ergebnis, das der Heiland erwähnt: “Und was immer du in meinem Namen bittest, das werde ich tun, damit der Vater im Sohn verherrlicht werde” (Johannes 14.13). Dieses Bitten hat den Sinn, die Verheißungen des Herrn einzufordern, in Besitz zu nehmen.

Die Gottesfurcht zeigt, wer wir sind, was wir tun und was wir durch unsere Lebensweise erreichen können. Wenn unsere Probleme nicht gelöst oder unsere Entschlüsse nicht umgesetzt werden, denkt vielleicht jemand, dass mit uns oder mit dem Herrn etwas nicht stimmt. Bei ihm ist es unmöglich, sich zu irren, aber bei uns, ja. Wenn wir also die göttlichen Absichten verstehen, aber nichts tun, kann man Gott niemals vorwerfen, dass er seine Arbeit nicht getan hat. Gnade!

Wie sollen die Menschen uns Anerkennung zollen, wenn wir sagen, dass wir den Herrn fürchten, aber nicht beachtet werden? Wir müssen ihn wirklich respektieren und nur beten, wenn wir sicher sind, worum wir bitten. Auf diese Weise wird niemand daran zweifeln, dass der Herr treu und gut zu denen ist, die ihm treu sind. Die Welt muss von den Wundern Gottes erfahren.

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares

 

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Vater, unser Leidtragender! Du hast uns so viele Verheißungen gegeben, und wir wissen, dass Du sie bestätigen wirst. Dann mach dem Wirken des Teufels in unserem Leben und im Leben derer, die zu Dir beten, ein Ende. Der Feind will die Menschen davon abhalten, Deinem Wort zu glauben!

Als Deine Heiligen müssen wir Dich ständig respektieren, aber fast immer geschieht das nicht. Wir bekennen unsere Fehler mit bösen Gedanken und Begierden und bitten Dich um vollständige Befreiung von ihnen!

Warum sollte es uns an etwas fehlen, wenn Du alles, was wir im Namen Jesu beschließen, für uns tun wirst und sich Dein Wort erfüllt? Die Bibel sagt deutlich, dass du in Christus alle unsere Bedürfnisse stillen wirst. Danke für Deine Segnungen!

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2022
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com