> Heutige Nachricht

03/12/2020 - DER NEID IM HERZEN

  • Send by E-mail
  • Print
Die Erde ist des HERRN und was darinnen ist, der Erdboden und was darauf wohnt.   Sprüche 24.1

Neid ist eine Mischung aus Verlangen oder Abscheu nach Glück, Erfolg und dem Eigentum anderer. Es findet in fast jedem Herzen ein Nest und scheint immer, als wäre es nichts oder nur eine Intuition über die Person, die im Leben gewonnen hat. Wir können niemanden beneiden, geschweige denn böse Männer. Was sie erreichen, wäre niemals für uns. Weil wir Gott lieben, verhalten wir uns nicht wie sie.

Der Wunsch, um jeden Preis bei den Gewinnern zu sein, ist schlecht. Nun, die Stellung der Kinder Gottes gibt uns Zugang zu den Reichtümern des Allerhöchsten, und das göttliche Versprechen garantiert einen perfekten und schnellen Dienst, wenn wir beten. Aber wir haben nicht immer recht mit dem Herrn, und das macht den Unterschied. Schon die Bösen tun den Willen des Teufels. Damit sie ihre Hände nicht verlassen, offenbart der Böse sogar die Brecher der Heiligkeit.

Um der Frauens Willen hat Jakob sieben Jahre gearbeitet. Sie wusste das und wartete auf den Tag, an dem sie den Sohn von Isaak, ihren Onkel, heiraten würde. Sie rechnete jedoch nicht mit der List ihres Vaters, der sie betrog und Jakob seine Schwester Leia gab (1. Mose 29.20-25). Sie hatte nie die unangenehme Überraschung vergessen, vorbeigezogen zu werden und noch sieben Jahre warten zu müssen, bis sie ihre Liebe war. Die Situation für die Frau war immer schwierig, da sie ihren Mann mit ihrer Schwester sehen musste.

Im Laufe der Zeit bekam Leia Kinder. Der Zustand der Unfruchtbarkeit war auch nicht ihre Schuld. Wenn es von ihr abhinge, hätte Rachel mehr Kinder als ihre Schwester; sodass sie sich nur mit dem Allmächtigen befassen würde. Wir wissen nicht, wie viele Gebete Rachel getan haben muss und wie oft sie sich davon überzeugt hat, dass ihr Tag kommen würde. Aber es war reiner Betrug, weil ihre Schwangerschaft nie bestätigt wurde. Was war zu tun?

Rachel empfand, dass ihr Mann ein wahrer Mann Gottes war, der einen Bund mit dem Herrn hatte. Aber es scheint, als wollte er nicht zum Höchsten beten, dass er die Mutter seiner Frau öffnet. In kurzer Zeit wurde Rachel neidisch auf ihre Schwester. Viele Dinge passieren uns nicht, obwohl wir sie im Leben der Menschen beobachten. Der Neid nahm zu und ließ ihren Mann um Kinder betteln (1. Mose 30.1).

Sie ging direkt zu Jakob und sagte: Gib mir Kinder, sonst sterbe ich. Wenn eine Person diesen Punkt erreicht, hat sie bereits alle Hoffnung verloren, sich um den Herrn kümmern zu lassen. Warum ist es manchmal so schwer, sich auf den Allerhöchsten zu verlassen, um uns zu heilen, uns von Problemen zu befreien, usw., und selbst wenn wir im Glauben beten, wird die Arbeit niemals erledigt? Solche Fälle fordern unseren Glauben heraus. Was fehlte Rachel oder so vielen Menschen, die entmutigt wurden, weiß Gott!

Der Zorn Jakobs wurde gegen Rachel entbrannt. Dann sprach er grob: “Bin ich an der Stelle Gottes, der dich an der Frucht deines Leibes hinderte?” (1. Mose 30.2). Vielleicht gab es nie einen solchen Moment zwischen ihnen. Wie dem auch sei, ist die Lösung für alle Fälle immer Gott!

In Christus mit der Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Herr des Unmöglichen! Wenn wir sehen, was mit Rachel und Jakob passiert ist, können wir spüren, dass es sehr ernste Fälle auf der Welt gibt, zu denen nur Sie eine Lösung geben können. Männer planen, aber die richtige Antwort kommt von Ihnen. Helfen Sie uns, das Leben zu verstehen!

Rachel war erschöpft, voller Trauer und Groll. Was hatte sie getan? Selbst wenn er sich in einer Sache geirrt hatte, wie konnte er für sein Problem geheilt werden? Viele Menschen beten jetzt gerade, als sie betete: "Warum, warum ..."

Jakob war nicht an ihrer Stelle und konnte es auch nicht sein. Wir müssen dort sein, wo Sie uns hinschicken, um im Glauben zu beten und den Segen zu erhalten. Öffnen Sie das Ansehen und zeigen Sie uns, wie wir handeln sollen. Wir müssen Ihren Willen tun oder ... Helfen Sie uns, Vater!

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2020
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com