> Heutige Nachricht

02/26/2016 - DER KRIEG

  • Send by E-mail
  • Print
Da nun Pharao das Volk gelassen hatte, führte sie Gott nicht auf der Straße durch der Philister Land, die am nächsten war; denn Gott gedachte es möchte das Volk gereuen, wenn sie den Streit sähen, und sie möchten wieder nach Ägypten umkehren. Êxodus 13.17

Der Rückzug Israels aus Ägypten war seit Jahrtausenden geplant und wurde von Gott durchgeführt, mit Seinem Vorherwissen und Seiner Macht. Es bedeutet unsere Erlösung von dem Königreich der Finsternis, die Befreiung des Bösen. Heute, genügt es dass irgend einer das Wort hört um Jesus als den Retter zu erkennen um von der Sklaverei des Teufels befreit zu werden. Allerdings werden die Auswirkungen der Befreiung, Tag nach Tag geschehen.

Der Weg der vom Allwissenden verwendet wurde um sein Volk nach Kanaan zu führen, war in der natürlichen Umgebung der längere, jedoch der richtige damit die Kinder Israels nicht nach Ägypten zurück kehren müssten wegen des Krieges. Wenn dies unseren Weg aus dem höllischen Reich bedeutete, hilft die Wahl dieses Weges uns zu verstehen, warum manchmal Gott uns nicht gibt was wir wollen. Die Antwort ist, dass Er alles weiß.

Satan kann jenen der das Wort hört nicht aufhalten, aber zweifellos wird er alles tun damit er sich mit seinen Drohungen verängstigt. Als das Volk auf dem Weg zum Roten Meer war versammelte der Pharao all sein Heer und ging auf die Israeliten zu, denn er dachte dass sie verloren waren und er sie also wieder zurück haben könnte als Sklaven um seine Ziegelsteine herzustellen. Doch was geschah, war die Niederlage des Souveränen und die seines mächtigen Armee (Ex. 14).

Die Kinder Israels könnten den Weg der Philister verwendet haben der normalerweise 11 Tage dauert im in Canaan anzukommen. Allerdings mussten sie ein wenig länger in der Gegenwart Gottes bleiben um nicht vom Teufel getäuscht zu werden. In ähnlicher Weise müssen wir eine längere Zeit unter der Leitung des Heiligen Geistes sein um nicht in Verzweiflung zu geraten, in den Schlachten die sicherlich auf uns zukommen.

Es ist unverständlich dass jemand es bedauert im Reich Gottes zu sein. Doch, wie damals, gibt es heute viele Schwache die sich dafür entscheiden, zu ihrer Gefangenschaft zurück zu kehren. Es gibt Menschen die nur an die Gegenwart denken, an die Angelegenheiten die ihnen etwas Vergnügen bringen, und wenn sie versucht werden, sünden sie wieder. Selbst wenn sie wissen was sie alles im bösen Gefängnis erlitten haben,ist ihnen der ewige Leid lieber als die Kriege des Herrn zu kämpfen.

Wenn der Kampf der Heiligkeit ausbricht, steht die Auflösung des Heims unmittelbar bevor. Viele denken nicht zweimal darüber nach und treffen die dümmste Entscheidung. Zwar ist es nicht einfach unter dem gleichen Dach zu sein wie jemand der verraten hat und andere missbraucht und es, wenn möglich, wieder machen würde. Also seien Sie sicher dass Sie bis zur himmlischen Kanaan laufen; sogar wenn Sie weinen, gehen Sie, denn Sie werden zurückkehren mit Ihren Garben (Ps 126.6).

Es war der Herr, der Liebe und Weise überhaupt ist, der sie durch den längeren Weg geführt hat. Aber anstatt dass sie die Lehre gelernt haben und das neue Land in Besitz genommen haben, murmelten sie und glaubten nicht an Gott. Deshalb haben sie über 40 Jahre in der Wüste gewandert.

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Herr, unser Führer! Wie oft haben wir nicht Eure Pläne verstehen und wurden deswegen sauer. Wie haben uns gegen Eure Entwürfe entschlossen und haben dass gesagt was wir nicht tun sollten. Jetzt verstehen wir warum wir so lange gelaufen sind und bitten um Gnade.

Wenn wir nicht unterzeichnet und in Ihnen verwurzelt sind, kann der Krieg uns zurück an unseren ehemaligen Besitzer führen. Jedoch weil wir durch Eure wunderbaren lehren befreit wurden, wünschen wir es zu gehen, bis wir die himmlische Kanaan erreichen und Sie dort finden.

Verhindern Sie uns daran, nach Ägypten zurückzukehren, wir wollen nicht unter der Peitsche des Feindes sein oder für ihn arbeiten. Unser Wunsch ist es, Ihnen zu dienen, denn si werden wir wahrhaftig frei sein. Vielen Dank für Eure Lehren.

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2020
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com