> Heutige Nachricht

02/18/2022 - DER HOHEPRIESTER KANNTE DIE ANTWORT

  • Send by E-mail
  • Print
Aber er schwieg und antwortete nicht. Der Hohepriester fragte ihn erneut und sagte zu ihm: Bist du der Christus, der Sohn des gesegneten Gottes? Markus 14.61

Es gibt keinen Preis dafür, die Wahrheit zu leben, auch wenn es der Tod ist. Gottes Willen zu kennen und nicht bereit zu sein, ihn auszuführen, ist das Schlimmste, was uns passieren kann. Die Pläne des Allerhöchsten nicht zu erfüllen, weil man sie nicht kennt, befreit niemanden von der Verurteilung. Es ist nicht gut, den göttlichen Befehlen aus irgendwelchen sinnlosen Gründen nicht zu gehorchen. Zweifellos werden wir Rechenschaft darüber ablegen, was wir mit den erhaltenen Offenbarungen getan oder nicht getan haben. Verachte den Herrn nicht!

In seiner Verzweiflung befragte der Hohepriester Jesus erneut, um zu sehen, ob er antworten würde, was die Leute über ihn sagten, aber das Schweigen des Meisters beunruhigte ihn. In der Tat hatte er bereits die Antwort auf seine Frage: Bist du der Christus, der Sohn des gesegneten Gottes? Die Frage, die nicht verstummen will, lautet: Warum glaubten die Juden dem Zeugnis des Gottessohnes nicht, wenn seine Werke sagten, wer er war? In unseren Tagen gibt es Menschen, die genauso handeln wie die Menschen von damals!

Der Hohepriester war in Schwierigkeiten, denn er und seine Kollegen wussten, dass Jesus der Christus war, der Sohn des gesegneten Gottes, und sie wussten nicht, wie sie vorgehen sollten. Schließlich hatten sie beschlossen, dass jeder, der eine solche Wahrheit gesteht, sterben muss. Diese Behörden sprachen im Namen Gottes, aber sie handelten im Namen des Hasses, der sicher nicht vom Herrn kommt. Warum ließen sie sich in die Irre führen, obwohl sie wussten, dass der verheißene Messias gemäß der Heiligen Schrift gekommen war?

Alle Mitglieder des Rates wussten dies. Jesus behauptete, dass seine Werke bezeugten, wer er war. Doch der Mensch klammert sich immer an vergängliche Dinge von geringem Wert, anstatt zu erkennen, wie privilegiert er ist, Gottes Plan für sein Leben zu kennen. Auch hier gilt: Warum sich nicht dem Schöpfer hingeben und in der Hoffnung auf ewiges Leben leben? Nun, das Leben im Himmel wird ewig sein. Sei wachsam!

Wie viele Menschen leben in demselben Dilemma und wissen nicht, was sie tun sollen? Egal wie sehr sie die Wahrheit leugnen wollen, sie sind sich dessen bewusst, was sie in ihrem Herzen fühlen. Betrüger stellen nur Fragen, auf die es nie eine gute Antwort gibt. Den Herrn und seine Absichten zu ignorieren ist eine Torheit. Alles, was wir sind und haben, kommt von Gott und gehört ihm. Der Herr wird niemals von seiner Absicht ablassen. Befolge den Willen Gottes vollständig.

Eines Tages wird die letzte Posaune erschallen, und Jesus wird in den Wolken kommen, um uns zu holen (Markus 13.26). Bei seinem zweiten Kommen wird er uns in das Reich des Glücks führen. Diejenigen, die ihn angenommen haben und ihm ausdauernd nachfolgen, werden von seinen Lippen hören, dass sie in das Reich eingehen und es besitzen müssen, das von Anfang an für sie vorbereitet worden ist (Matthäus 25.34). Diejenigen, die sich nicht darauf vorbereiten oder sich entscheiden, nach den Angeboten der Welt zu leben, werden bitterlich weinen, weil es keine Reue in letzter Minute geben wird. Denke darüber nach!

Wacht und betet, damit ihr nicht den zweiten Tod erleidet. Nichts ist mehr wert als das Heil, aber wer nicht standhaft und wachsam ist, gerät in Versuchung. Zu welcher Gruppe gehörst du? Die Haltung gegenüber dem Wort Gottes zeigt, was für ein Mensch man ist und was man in den kommenden Jahrhunderten sein wird. Wende dich jetzt dem Weg des Herrn zu, denn Er wird dir verzeihen. Dann wird es zu spät sein!

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares

 

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Vater des gesegneten Christus! Wie schön ist es, in Gemeinschaft mit Deinem Geist leben zu können. Nichts wird uns Angst machen! Auch wenn wir in Bedrängnis geraten, wirst Du uns nicht fallen lassen. Dein Stecken und dein Stab werden uns trösten. Wir sind nicht wie die Mitglieder dieses Rates!

Wir müssen Deine Herrschaft immer bekennen und jedem, der uns nach dem Grund unseres Glaubens fragt, ein wahres Zeugnis geben. Deine Barmherzigkeit, die uns zu Deinen Kindern gemacht und uns in Christus zu Deinen Zeugen erwählt hat, ist nicht zu leugnen!

Wir wollen sprechen, damit die Wahrheit nicht verdreht wird, sondern nach Deinem Plan bestätigt wird. Benutze uns, Gott! Gib uns die Möglichkeit, deine Liebe zu verkünden und Deine Gnade ständig zu leben. Wir lieben Dich und wollen dies in heiligen Taten zeigen!

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2022
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com