> Heutige Nachricht

05/26/2019 - DAMIT UNSERE GENERATION SICH ENTZÜCKT

  • Send by E-mail
  • Print
Der Vater aber hat den Sohn lieb und zeigt ihm alles, was er tut, und wird ihm noch größere Werke zeigen, daß ihr euch verwundern werdet. Johannes 5.20

Es ist unerlässlich, das Werk Gottes ernst zu nehmen. Das Wichtigste, aber ist, sich an Seine Führung zu halten. Es ist ein Fehler unter den Menschen verteilt zu werden, die sagen, dass sie wieder geboren wurden und behaupten, das Höchste zu lieben: und wie die Anhänger der verschiedenen Religionen zu handeln. Sie denken, dass sie genauso viel, wie sie beten, an dem Werk arbeiten. Es ist notwendig, durch die Schriften und durch Seine Kraft mit dem Herrn in Verbindung zu treten.

Der Vater hat den Sohn geliebt und Ihm Seine Taten gezeigt. Jesus möchte das Gleiche mit uns machen. Versuchen Sie, Gottes Willen um seinetwillen zu verstehen. Schon früh habe ich gelernt, dass man anders als die Religiösen sein muß, weil sie kein Kenntnis von der Absicht des Allmächtigen haben und immer nur die Gebete wiederholen und Bibelverse als Lob lernen  (Matthäus 6.7). Nur indem Sie das Wort ausüben, werden Sie aufstehen und Ihrne Platz in Jesus einnehmen.

Die Liebe des Vaters für den Heiland ist für immer und ewig, nach dem Tod und der Auferstehung Christi verewigt. Dies war bereits von Jesus gesichert, als Er sagte: Wer an mich glaubt, der wird die Werke, die ich tue, noch größer tun (Johannes 14.12a). Verlangen Sie den persönlichen Kontakt mit dem Herrn und hören Sie Seiner Führung zu, wann und wie etwas zu tun ist. Das Königreich Gottes ist organisierter als wir uns vorstellen.

Die Liebe Jesu für uns wird niemals enden. Der Meister wird uns in großen Werken führen bis zu dem Tag, an dem Er uns zu Seiner Ehre ruft. Er wird uns immer den besten Weg lehren, Seinen Willen zu tun, keine Zeit zu verschwenden oder vom Feind benutzt zu werden. Die Verordnungen des Hohen zu erfüllen, ist sehr fruchtbar, denn wir wählen, was richtig ist, und dennoch verherrlichen wir Gott.

Diese Generation ist hoffnungslos in das Internet verliebt. Aus diesem Grund haben wir die Pläne Gottes für uns beiseite gelegt. Es ist schlecht, anderen Dingen zu gestatten, den Raum der Werke des Höchsten einzunehmen. Wenn dies geschieht, werden wir Seinen Plänen, die unser Grund zum Leben sind, entgehen.

Wir sind mit der Liebe von Dem, der perfekt ist, weiss was gut und zu tun ist, nie vor Satans Lügen schwankt und der Person hilft, die mit Ihm in Gemeinschaft ist. Gottes Absicht ist nicht Schmeichelei zu erhalten – die sehr viel in den Diskursen der Politiker gefunden wird -, sondern das Beste dem Menschen anbieten. Der richtige Weg zur Anbetung und Lobpreis des Allmächtigen ist Ihm herzlich für die Segen zu danken (Johannes 4.24).

Sie werden sehen, dass Jesus Ihnen zeigt, wie sehr Er segnen kann, wenn Er sich seinem heiligen Willen hingibt. Damit wird Er niemals auf die Steine stoßen, die der Feind auf seinen Weg geworfen hat. Mit Gott zu gehen bedeutet, an Seine Aussagen zu glauben und sie zu Ihrem Ziel zu machen. Sie werden gut mit Ihm sein, wenn Sie das Heilige Buch untersuchen und der darin enthaltenen Botschaft folgen (Jesaja 1.8).

In Christus, mit Liebe,

R. R. Soares

> Heutige Nachricht

 

 

 

 

Gott, unser Erretter! Nie lassen Sie uns treffen und geben alle, die dir die richtige Lehre zu suchen, gut zu leben und Ihren Zweck zu erfüllen. Wir plädieren für Hilfe, Liebe und Offenbarung.

Wenn du deinem Sohn alles gezeigt hast, was du getan hast, dann komm und überreiche uns, was du vorhast, denn wir möchten dich erfreuen. Wir können das Gute nur verbreiten, während wir bei Dir sind und für Deine Arbeit arbeiten.

Wir wollen unter deinem Licht staunen und wandeln. Auf diese Weise werden wir uns in der Erfüllung unserer Pflicht verwirklichen. Wir müssen sehen, dass du dich in unserem Gehorsam und unserer Liebe freust. Dann werden die Wünsche unseres Herzens befriedigt sein.

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2020
Internationale Kirche der Gnade Gottes
Ongrace.com