> Living Letter

09/02/2014 - WERDEN SIE DIE FLÜCHE LOS

Von einem Moment zum anderen, begann man in vielen evangelischen Segmenten zu lehren, das wahrscheinlich die Ursache des Leidens von jemand ein Fluch sein könnte. Bald kamen Horden von Manschen, die Flüche zerstören konnten, die aber nichts anderes machen außer solche Flüche zu unterbrechen.

Das Zerstören von Flüchen oder ihre Ablehnung ist etwas was sehr gut verstanden werden muss, weil es die Gefahr gibt in den Fehler zu fallen zu vergessen was der Herr Jesus für uns auf Golgatha getan hat. Dies muss während wir versuchen uns zu befreien, mit dem was bereits von unserem Retter getan wurde unterrichtet werden.

Dass es Flüche gibt ist eine unbestreitbare Tatsache. Die so genannten “erblichen” sind nicht das Kreuz was bestimmte Familien tragen müssen, aber sie zeigen, dass weil die Dämonen in einer solchen Familie die Tür immer offen finden, sie darauf bestehen, dass alle Nachkommen von diesem Stamm leiden. Es gibt auch noch die Eltern, welche ihre eigenen Kinder verfluchen und diese, weil sie nicht wissen was die Schrift über alle Menschen sagt, erschrecken sich und erlauben, dass das Böse sie angreift. Es gibt auch die Flüche, die von religiösen Führern auf ihre Herde gerufen werden, wo sie diese auf diabolische Weise zwingen, sie niemals zu verlassen. Es ist auch angemessen über Flüche zu sprechen, die wegen bestimmten Volkslegenden entstehen und den Fürst der Finsternis hervor rufen um diejenigen anzugreifen, die an sie glauben.

Ein ernstes Thema – Das Thema Fluch und seine daraus folgende Pause oder Ablehnung ist zu ernst. Millionen von Leben leiden, verlieren ihr Eigentum, Gesundheit und Frieden. Ehen werden zerstört und Leben werden ruiniert, wegen einem realen oder vorgestellten Fluch, welcher die Menschen beherrscht und ruiniert. Die Wahrheit ist, dass ohne die Offenbarung der Heiligen Schrift über das Thema, wir keine Befreiung bekommen werden. Es wird auch wenig nützen ein intellektuelles Wissen von dem zu haben, was für uns getan wurde.

Was uns wirklich von jeglicher Unterdrückung des Feindes erlösen wird ist das Verständnis, was durch das Wort Gottes in unsere Herzen kommt, so dass wir uns sicher sind, was uns bereits in Christus gehört und unsere feste Entschlossenheit zur Durchsetzung unserer Rechte. Auf der anderen Seite, auch wenn wir wissen, dass Er uns ersetzt hat, wenn wir nicht jede Art von Leiden verweigern – denn alles Leiden was wir erleben würden hat der Herr Jesus schon an unserer Stelle erlitten – wird der Feind uns auch weiterhin unterdrücken, was uns unnötiges Leiden bedeutet, weil der Meister schon alles an unserer Stelle erlitten hat.

Fast alle Christen versichern zu wissen, dass der Herr Jesus an ihrer Stelle gelitten hat. Aber was die meisten nicht wissen, ist dass dies nicht nur eine Lehre oder eine schöne Erklärung ist; das ist die vollkommene Wahrheit. In der Regel gibt der Christ nicht zu, dass er die wahre Bedeutung von dem kennt, was eigentlich das Opfer von Jesu auf Golgatha für alle Menschen war. Er ist in der Lage die ganze Lehre der Rechtfertigung aufzuzählen, aber dies ist nur Lippenbekenntnis, weil er nicht an sein Herz glauben kann.

Ihre Augen wurden geöffnet – Vor ein paar Tagen war ich am Telefon mit einer christlichen Dame, als sie mir sagte, dass obwohl sie sich vor mehr als 30 Jahren konvertierte, sie noch nicht die vollständige Befreiung erreicht hatte. Sie leidet an Diabetes und betet ernsthaft für Ihren Körper, um von diesem Fluch geheilt zu werden.

Zu der Zeit sagte sie zu mir wie ihre Augen geöffnet wurden, als sie eine meiner Shows im Fernsehen sah, wo ich über den Psalm 109.17 predigte und vorlas: Und er wollte den Fluch haben, so kam er auch zu ihm; und weil er nicht den Segen wollte, so blieb er auch fern von ihm. Diese Dame erinnerte sich daran, dass sie seit klein auf alles bewilligte und annahm, was nicht diente.

Ihrer Patentante (sie wurde im Katholizismus getauft), eine katholische und sehr reiche Frau, ein hohes moralisches und soziales Muster, litt an der Zuckerkrankheit. Sie bewunderte sie und spiegelte ihr Verhalten an ihr. Zu dieser Zeit sagten die Menschen, dass die Patenkinder den Pateneltern gleich wurden. Sie, in völliger Unkenntnis von der Macht, welche die Worte haben, akzeptierte und gestand, dass sie eines Tages auch die Zuckerkrankheit

erleiden würde. Ohne zu verstehen was sie tat, liebte sie den Fluch und er kam zu ihr.

Mit dem Anruf dachte ich an die Tausenden Menschen, die auch versehentlich jemandem erlaubten sich durch den Teufel inspirieren zu lassen und in ihren Geist den Samen des Fluches pflanzten. Ich selbst, als ich ein Kind war, obwohl ich mich schon konvertiert hatte, verwendete manchmal das Horoskop in der Zeitung; eine Praxis die viele Menschen immer noch erhalten, die aber so schädlich wie Kokain oder andere Drogen ist. Ich war froh als der Besessene Schriftsteller sagte, dass die Menschen, die in der Periode zu der ich geboren wurde, also mit meinem Sternzeichen, im Leben “behoben” würden. Das tröstete mich und ich sagte zu mir selbst: “Ich will nicht reich sein, aber werde auch nicht arm sein”. Nur das ich in armen Verhältnissen lebte, was fast ekelhaft war.

Dieser Fluch begleitete mich bis zu dem Moment an dem ich die Entschlossenheit entdeckte. Ich forderte, dass der Teufel seine Hände von meinem Geld und alles was meins war nehmen sollte. Bis das geschah litt ich viel mit begrenzten Ressourcen. Es gab viele Male zu der Zeit meiner Jugend, wo ich meinen Bauch mit Wasser füllen musste um schlafen zu können, weil ich den Hunger abzuwehren versuchte.

Weiser Ratschlag – Der Apostel Paulus lehrt uns: So legt nun von euch ab nach dem vorigen alten Menschen, der durch Lüste im Irrtum sich verderben ließ (Epheser 4.22). Obwohl der Herr Jesus uns all unser Leiden nahm, müssen wir den alten Menschen verlassen, der ein Sklave des Teufels ist. Wir müssen den Herrn Gott um Vergeben bitten, für all den geistigen Müll, den wir in unserem Leben akzeptiert haben. Wir müssen uns von dem alten Mann und allen seinen Fehlern verabschieden.

Viele Menschen, wenn sie ledig sind, sagen zu sich selbst wenn sie erwahren dass jemand untreu in der Ehe ist: mit mir wird es anders sein. Wenn dies mit mir passiert, bitte ich sofort die Scheidung”. Und später passiert dies wirklich. Was gesagt wurde, war wie ein Samen für den Teufel in ihrem Leben.

Wir müssen verstehen, dass unsere Erlösung eine gesegnete Tatsache ist. Heute gibt es keine Chance, dass diese, die einen gewissen Schmerz erleiden, nicht die vollständige Befreiung erreichen. Der Teufel, der so viele Menschen unterdrückt, wurde schon von uns durch den Herrn Jesus gewonnen. Wenn Satan versucht sich in Ihrem Leben zu erheben, weisen Sie ihn sofort zurecht, damit er “zurückzieht”. Das Wort sagt, dass dies das Vorrecht jedes Kindes Gottes ist:

Wir wissen, dass dieser der in Gott geboren ist nicht sündigt; aber wer von Gott geschaffen wurde, der erhält sich in sich und der Böse berührt ihn nicht (1.Johannes 5.18). heute ist es notwendig, nur unsere Stellung in Christus zu beobachten und sie nicht fallen zu lassen. Niemand kann uns aus der Freiheit nehmen, die der Herr Jesus uns gebracht hat: Bleibt daher fest in der Freiheit, für die Christus uns befreit hat und kommt nicht unter den Joch der Knechtschaft (Galater 5.1).

Wenn es Ihnen jetzt passiert, dass Ihr Problem ein Fluch ist, der auf Ihr Leben fiel und Sie ihn annahmen, kommen Sie sofort ins Gebet und bitten Sie den Thron Gottes um Vergebung und danken Sie dafür, dass alle Flüche auf den Herrn Jesus gesetzt wurden. Dann sagen Sie dem Teufel, im Namen Jesus, dass Sie frei sind; verlangen Sie, dass er aus Ihrem Leben geht und mit ihm all das Leid nimmt. Den Fluch zu brechen oder ihn zu verweigern ist irrelevant. Was zählt ist ihn loszuwerden.

> Heutige Nachricht

 

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2017
Internationale Kirche des Gnaden Gottes
Ongrace.com