> Living Letter

09/02/2014 - GEWINNEN, GEWINNEN UND NIEMALS VERLIEREN

Haben Sie schon die Optionen bemerkt, die Gott Seinen Kindern gibt? Gewinnen oder gewinnen; niemals verlieren. Das ist weil der Herr Jesus in Seinem Tod das Recht auf den Sieg in jeder Situation erreicht hat. Seit dem traurigen Moment, an dem Adam dem Teufel gehorchte und die verbotene Frucht aß, konnte die Menschheit nur verlieren. Der Teufel unterteilt die Erde in verschiedene Gebiete und überreichte sie seiner bösen Fürsten. Diese wiederum handelte äußerst gemein und wollten die Menschheit vernichten.

Allerdings, als unser Gott Seinen einzigen Sohn sandte um an unserer Stelle zu sterben, legte Er diesem allen ein Ende. Unser Heiland kam, starb für uns und gewann alle höllischen “Behörden” und nahm ihnen die Macht, die sie über uns besaßen: Und er nahm den Fürstentümern und Gewaltigen die macht, zeigte sie öffentlich und aus ihnen triumphierte er in sich selbst (Kolosser 2.15).

Heute wurden also unsere Feinde – Satan und seine Engel – bereits von der Autorität, die über sie ausgeübt wurde zerstört. Wir können also gewinnen, gewinnen, gewinnen und niemals verlieren. Es gibt in der Bibel 12 Verse, die den Sieg und unsere Verpflichtung immer zu siegen diskutieren:

1ª – Vermag er wider mich zu streiten und mich zu schlagen, so wollen wir eure Knechte sein; vermag ich aber wider ihn zu schlagen, so sollt ihr unsere Knechte sein und uns dienen (1.Samuel 17.9).

Dieser Vers ist eine Kopie der Herausforderung, die der Teufel an die Menschheit getan hat. So wie David kam und die bedrohliche Schande über Israel nahm, erschien auch unser Held – der Herr Jesus, neben David (der Hirte von Israel, der unseren Erlöser verkörperte) und überwindete den Teufel und heute haben wir Autorität über ihn und seine Dämonen. In Jesus sind wir mehr als Überwinder.

2. – Dazumal zogen Rezin, der König von Syrien und Pekah, der Sohn Remaljas, der König in Israel hinauf nach Jerusalem um Ahas zu belagerten; aber sie konnten nicht gewinnen (2. Könige 16.5). Ahas war ein schlechter König von Juda, aber wegen dem Ministerium eines waren Dieners des Werkes Gottes, befreite er sich von dem ewigen Tod: der Prophet Jesaja (Jesaja 7.1-7). Das Wort erklärt, dass auch wenn wir untreu sind, der Herr uns treu bleiben wird.

Selbst wenn der Christ nicht alles ist was der Herr will, wird er gewinnen wenn er glaubt an was unser Gott sagt.

Ich glaube es ist nicht nötig Sie daran zu erinnern, dass es unendlich viel besser ist zu sein, wie Gott uns haben will.

3. – Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit dem Gutem (Römer 12.21). Es ist egal was gegen Ihr Leben getan wird, es gibt nur einen Weg um von dem Bösen zu gewinnen: sich nicht vom Bösen überwinden zu lassen. Der Feind erstickt uns, droht uns und tut alles damit wir unsere Niederlage akzeptieren. Geben Sie nie auf! Es gibt keine Niederlage für uns. Jesus Sieg über die Hölle wurde auf unser Konto getan. Es ist als hätten wir persönlich gewonnen. Damit wir triumphieren, müssen wir fest im Wort sein und das Böse mit dem Gutem überwinden.

4. – Wer Ohren hat, der höre was der Geist der Gemeinde sagt: Wer siegt, dem werde ich den Baum des Lebens zu essen geben, der im Paradies Gottes ist (Offenbarung 2.7). Wer Ohren hat … Viele Menschen geben den spirituellen Dingen nicht die kleinste Aufmerksamkeit, deshalb gewinnen sie nie. Für diejenigen, die verlieren wird es keine Belohnung geben, aber für diejenigen, die gewinnen schon. Sie haben die Möglichkeit von dem Baum des Lebens zu essen, der in der Mitte Gottes Paradies ist. Wohl dem Menschen, der Weisheit findet und dem Menschen, der Verstand bekommt! Denn es ist besser sie als Silber zu erwerben; denn ihr Ertrag ist besser als Gold. Sie ist edler als Perlen; und alles, was Sie sich wünschen, ist nicht zu vergleichen. Langes Leben ist zu ihrer rechten Hand; zu ihrer Linken ist Reichtum und Ehre. Ihre Wege sind liebliche Wege und alle ihre Steige sind Friede. Sie ist ein Baum des Lebens allen, die sie ergreifen; und selig sind, die sie erhalten (Sprüche 3.13-18).

5. – Wer Ohren hat, der höre was der Geist den Gemeinden sagt: Wer gewinnt, der wird nicht den zweiten Tod erleben (Offenbarung 2.11). Der erste Tod trat nach der Sünde Adams auf. In ihm wurde der Mensch von Gott getrennt und bis heute erleiden wir die Konsequenzen dieser Tat. Der zweite Tod ist das ewige Verderben. Er kommt mit dem eigenen Tod, durch die Hölle mit dem Teufel und seinen Engeln, mit den Menschen die sich auch nicht konvertierten. Alle werden in den See geworfen, der mit Feuer und Schwefel brennt (Offenbarung 20.14). Alle Geretteten werden von dem zweiten Tod erspart und leben ewig mit Gott. Beachten Sie, dass der Text die Konvertierte als Gewinner nennt. Deshalb sind alle Geretteten auch Gewinner.

6. – Wer Ohren hat, der höre was der Geist den Gemeinden zu sagen hat: Wer gewinnt, dem will Ich von dem verborgenen Manna zu essen geben und will ihm einen weißen Stein geben. Auf den Stein werde ich einen neuen Namen schreiben, welchen niemand kennt, außer demjenigen, der ihn empfängt (Offenbarung 2.17). Der Gewinner wird das Recht zu essen bekommen, was jetzt im Moment sehr selten ist. Zweifellos wird dieses Essen ihn klug und stark genug für alle Ewigkeit machen. Er wird eine Unterstützung ohne jegliche Kontamination erhalten, ohne keine Störung vom Feind. Auf dieser Grundlage wird er einen neuen Namen finden, den niemand jemals kennen lernen wird, außer ihm selber.

7. – Und wer überwindet und meine Werke bis ans Ende erhält, dem will ich Macht über die Heiden geben (Offenbarung 2.26). Neben dem Gewinn, muss der Christ bis zum Ende die Arbeiten des Herrn erhalten. Es ist ein schlimmer Fehler die Werke, die Er an unserer Stelle getan hat zu unterschätzen. Die Vergebung unserer Sünden zu erhalten, geheilt zu werden und Probleme zu überwinden, abgesehen davon, dass dies gute Dinge sind, sind dies auch die Verpflichtungen jedes Christen. Jesus zahlte ein sehr hohen Preis damit unsere Erlösung vollkommen wäre: “Fürwahr, trug Er unsere Krankheit und lud auf sich diese und unsere Schmerzen; wir aber hielten Ihn für den geplagten und von Gott geschlagen. Er wurde aber wegen unseren Missetaten verwundet und wegen unsren Sünden zerschlagen; die Strafe liegt auf Ihm damit wir Frieden hätten und durch Seine Wunden geheilt wurden.” (Jesaja 53.4-5).

8. – Wer überwindet, der soll mit weißen Kleidern angezogen werden und ich werde auf keine Weise diese Namen aus dem Buch des Lebens streichen; ich will diesen Namen vor meinem Vater und seinen Engeln bekennen (Offenbarung 3.5). Der Herr erzählt uns über eine Person, die auf einer Party war, aber nicht angemessen angezogen für eine solche Gelegenheit war und so wurde ihr vorgeworfen: Freund, wie kommst du ohne ein Hochzeitsgewand hier rein? Und er war sprachlos. Da sagte der König zu seinen Dienern: Bindet ihm die Hände und Füße fest und werft ihn in die Finsternis! Da wird er heulen und seine Zähne werden klappern, denn viele werden gerufen, aber nur wenige werden auserwählt (Matthäus 22.12-14). Dieser, der ein Gewinner ist, der kommt nie in die Gefahr hinausgeworfen zu werden, denn er wird von dem Herrn selbst angekleidet. Sein Name wird für immer ins Registerbuch der Kinder Gottes geschrieben.

9. – Wer gewinnt, den will ich zur Stütze im Tempel meines Gottes machen und den wird er nie verlassen; und ich werde auf ihn den Namen meines Gottes schreiben und den Namen der Stadt meines Gottes, das neue Jerusalem, die aus dem Himmel von meinem Gott kommt, meinen Namen und den neuen Namen trägt (Offenbarung 3.12).

Selbst bewusst von dem Inhalt dieses Vers, gibt es immer noch viele Menschen die kämpfen und auf der Suche nach einer weltlichen Macht sind, wenn sie in der Tat gewinnen, gewinnen und gewinnen könnten und nie verpassen müssen was uns wirklich interessiert: das Reich Gottes.

10. – Wer gewinnt, den will ich neben mir auf meinem Stuhl sitzen lassen, so wie ich gewonnen habe und mich neben meinen Vater auf Seinen Stuhl gesetzt habe (Offenbarung 3.21). Die Bibel sagt uns, dass das was der Geist nie gedacht hat, die Augen nie sahen und die Ohren noch nie gehört haben, das ist was der Herr für diese hat, die Ihn wirklich lieben (1.Korinther 2.9). Die Herrlichkeit und Macht des Herrn zu genießen ist das Privileg der Gewinner.

11. – Und ich sah ein weißes Pferd; und wer darauf saß hatte einen Bogen; und es wurde ihm eine Krone gegeben und er wurde zum Sieger und Gewinner (Offenbarung 6.2). Jeder, der fest auf dem Wort Gottes ist muss gewinnen und darf nie verlieren.

12. – Wer gewinnt, der wird alles erben und ich werde sein Gott sein und er wird mein Sohn sein (Offenbarung 21.7). Warum noch länger warten? Im Bewusstsein aller Vorteile, die Sie als Gewinner haben, wenn Sie disqualifiziert werden, wird die Schuld nur Ihre sein. Sehen Sie was passiert wenn Sie nicht gewinnen: aber für die Ungläubigen, Gräulichen, Totschläger, Hurer, Zauberer, Abgöttischen und aller Lügner, deren Teil wird im Feuer sein, wo der Schwefel brennt; welcher der zweite Tod ist (Offenbarung 21.8).

> Heutige Nachricht

 

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2017
Internationale Kirche des Gnaden Gottes
Ongrace.com