> Living Letter

08/13/2014 - DIE WICHTIGSTEN WERKE DES HERRN JESUS

“Der dem Tode die Macht genommen hat und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht durch das Evangelium gebracht hat.” (2.Timotheus 1.10).

Über die Werke, die der Herr Jesus tat zu sprechen, ist nicht einfach. Er ist die Person der Dreieinigkeit, der alle sichtbare und unsichtbare Dinge erstellt hat (Kolosser 1.16). Ohne ihn würde nichts gemacht werden, was gemacht wurde (Johannes 1.3). Außerdem, mit seinem Kommen auf diese Welt, wurden mehrere Wunder durchgeführt. Welches ist größer? Die Vermehrung der Brote und der Fische oder die Verwandlung von Wasser in Wein? Die Heilung des Blindgeborenen oder die Auferstehung des Lazarus nachdem Er schon seit vier Tagen begraben war? Auf dem Wasser zu gehen oder den Verrückten zu befreien? Ohne Zweifel kann der Mann nicht hinweisen welche seiner Werke das größte ist. Aber die biblische Aussage hier oben bringt uns eine große Offenbarung was wahrscheinlich die wichtigste von allen seinen Leistungen ist.

Er schaffte den Tod ab – durch die Sünde gab Adam dem Teufel die Herrschaft über die Menschheit. Er übertrug dem größten Feind Gottes alle Autorität, die der Herr ihm gegeben hatte. Adam wurde gewarnt, dass wenn er von der Frucht eines bestimmten Baumes essen würde, er einen Preis zahlen müsste, der zu hoch wäre: der Tod. Durch die Missachtung des Wortes Gottes, sah der Mann sich als ein Sklave des Feindes: Wisset ihr nicht: welchem ihr euch begebet zu Knechten in Gehorsam, des Knechte seid ihr, dem ihr gehorsam seid, es sei der Sünde zum Tode oder dem Gehorsam zur Gerechtigkeit (Römer 6.16)? So, kam die Sünde und der Tod auf die Welt mit ihm – die Natur von Satan kam so zu allen Menschen.

Das Gesetz der Sünde und des Todes wurde mit dem Sturz zu dem Leidmotiv der Menschen, womit alle Arten von Leiden erschienen. Von da an wurde jeder Samen des Menschen, der auf der Erde geboren wurde, automatisch zu dem Diener des Teufels, der als Höchste auf der Welt regierte.

Mit dem Kommen unseres geliebten Erlösers, kann dieses Gesetz aber abgeschafft werden. Er tat das gleiche wie die Prinzessin Elisabeth, am 13. Mai, 1888, als sie das Goldene Gesetz unterschrieb. Mit dieser Tat, erklärte sie alle Sklaven als frei. Von diesem Tag an konnten sie ihre neue Stelle als freie Bürger annehmen und weigerten sich unter irgendeinem Vorwand vor der

Sklaverei. Diese Menschen haben die gleichen Rechte wie andere brasilianische Bürger erreicht, weil sie für immer frei waren.

Es kann sein, dass einige, weil sie nicht wussten was zu ihrem Gunsten getan wurde, weiterhin wie Sklaven für einige Zeit arbeiteten. An dem Tag aber, an dem jemand ihnen die gute Nachricht gab, hatten sie das Recht die Arbeit in diesem Moment zu verlassen und ihre neue Stelle als erlöste Menschen anzunehmen, die frei sind.

Heute müssen wir durch das Land von Norden nach Süden gehen und allen sagen, dass die Schlimmste Gefangenschaft schon vorbei ist. Wir müssen nicht mehr unter der schlechten Laune des Feindes sein. Er sagt uns nichts mehr. Der Herr Jesus hat dieses Gefängnis abgeschafft, die Gefangenschaft, die Tod genannt wird. Wir sind im wahrsten Sinne des Wortes, frei!

Er brachte Licht ins Leben – das Werk von unserem geliebten Erlöser war vollständig. Er verbot nicht nur den Tod, sondern brachte auch das Licht in unserer Macht – ins Leben. Heute steht das Leben Gottes Ihnen zur Verfügung und Sie werden nur nicht teilnehmen, wenn Sie nicht an Ihn glauben wollen. Leben bedeutet Gesundheit für alle diejenigen, die krank sind. Ihre Gesundheit ist also nicht etwas was unser Gott produzieren muss. Sie wurde schon ans Licht gebracht: sie wurde uns schon geliefert und in unsere Hände platziert. Es gibt keine Person, die in Depression leben sollte und die Angriffe der “ehemaligen Meister” erleiden sollte. Wir sind Menschen, die das Leben vor sich haben.

Es bedeutet das Ende der Entfernung der Menschen von Gott. Niemand muss sich vom Schöpfer entfernen. Alle sind in der Lage seinen Willen zu tun und alles zu genießen was Er ist. Mit dem Leben das ans Licht kommt können wir die Autorität, die uns in Christus gewährt wurde annehmen und souverän in allen Situationen sein.

Das Aufkommen der Sünde zwang den Mann sich vom Leben zu entfremden. Es war eine lange und schmerzhafte Entfremdung. Gott, der den Mann geschaffen hat um mit Ihm und in Ihm zu leben, konnte jetzt nicht wegen seiner Heiligkeit und seinem Wesen, in Einklang mit unserem Bild und Gleichnis sein. Aber, nachdem der Tod abgeschaffen wurde, brachte unser geliebter Erlöser das göttliche Leben der menschlichen Existenz wieder zum Licht. Und wie sehr wollte es zurück zu dem Wesen kommen, für das es geschaffen wurde! Meine lieben Leser, es ist so einfach das Leben zu haben; Sie müssen nur glauben.

Er brachte die Unsterblichkeit ans Licht – Mit dem Fall und der Korruption, welche die Natur des Teufels sind, kam er in unsere Welt und in unser Leben. Es ist unmöglich eine einzige Person zu finden, die nicht die Merkmale dieser rauchlosen satanischen Aktion mit sich hat. Die Bibel sagt: Deswegen, wie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und der Tod durch die Sünde, und dadurch also ist der Tod zu allen Menschen durchgedrungen, weil sie alle gesündigt haben (Römer 5.12).

Aber all das ist Sünde. Jetzt können und sollten wir uns freuen: der Herr Jesus brachte die Unsterblichkeit ins Leben. Dies ist eine der Fähigkeiten, die der Herr Gott uns zur Verfügung gestellt hat: zu machen, dass dies was der Teufel versucht hat zu zerstören erneuert wird. Wir verstehen die Macht der Unsterblichkeit im Leben von Hiob. Der Patriarch des Alten Testaments, musste wegen dem was er fürchtete gegen Satan in fast allen Bereichen seines Lebens kämpfen. Von einem Moment zum anderen verlor er sein Eigentum; seine Söhne starben an einem Unfall; seine Gesundheit wurde so sehr betroffen, dass von seinem Kopf bis zu den Fußsohlen, er eine einzige Wunde war. Er musste alle Kleidungen entfernen und sich auf einen Haufen Asche setzen, wo er versuchte den Schmerz zu besänftigen. Mit Glasscherben kratzte er von seinem Fleisch die verfaulten Teile ab. Und sein Weib sprach zu ihm: Hältst du noch fest an deiner Frömmigkeit? Sage Gott ab und stirb! (Hiob 2.9b). Allerdings wies er sie zurecht und fuhr fort im Glauben zu kämpfen, bis schließlich der Herr kam und ihn komplett restaurierte, so dass alles was der Teufel ihm genommen hatte verdoppelt wurde.

Diese Macht Gottes steht uns heute zur Verfügung. Alle Menschen, unabhängig von dem was sie gewesen sind, können die Manifestation der Macht Gottes in ihrem Leben behaupten und fordern dass alles was vom Teufel ist gebrochen wird, und dass er aus diesem Körper, Vermögen oder dieser Familie geht.

Sie müssen nur glauben – Der Herr Jesus hat schon den Tod abgeschafft. Er brachte das Leben und die Unsterblichkeit ans Licht. Was fehlt? Nichts. Jeder muss nur glauben, dass der Herr sich nicht täuschte, als Er Aussagen wie diese in die Schrift tat, noch über diese herrlichen Wahrheiten log. Wer glaubt wird die Herrlichkeit Gottes sehen (Johannes 11.40).

Also, was werden Sie tun? Das größte Wunder des Herrn Jesus kann in Ihrem Leben arbeiten, es hängt nur von Ihnen ab. Mit diesen Informationen können Sie jetzt die Stelle eines Siegers fordern und das Gesetz der Sklaverei in Ihrem

Leben beenden, sodass die Unvergänglichkeit alles wiederherstellt, was der Tod verursacht hat.

Von nun an können Sie das Leben und die Unsterblichkeit genießen, die nicht ans Licht durch Zufall oder Unfall gebracht wurden. Sie kamen als vollkommener Wille Gottes für seine Kinder.

Es fehlt nur der Glauben.

> Heutige Nachricht

 

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2017
Internationale Kirche des Gnaden Gottes
Ongrace.com