> Living Letter

08/13/2014 - DER HERR HÖRTE SIE

“Da dieser Elende rief, hörte der HERR und half ihm aus allen seinen Nöten” (Psalm 36.7)

Vom Herrn erhört werden ist die Sicherheit eines Sieges. Immer wenn die Bibel sagt, dass Gott jemanden erhört hat, bedeutet dies, dass der Wunsch dieser Person erfüllt wurde. Im Fall des Psalmisten, befreite der Herr ihn von all seinen Ängsten.

Sie müssen flehen – Ein treuer Sohn Gottes kann voller Problemen sein und durch alle Arten von Leiden gehen. Wenn er aber sagt, dass er dem Herrn vertraut, aber nicht für die göttliche Barmherzigkeit fleht und nicht beansprucht was ihm im Wort gehört, kann die Kraft Gottes nichts für ihn tun. Der Herr Jesus, erzählte uns in dem Gleichnis vom ungerechten Richter, die Bedeutung des ständigen Flehens und das wir nicht den Mut verlieren sollen: Er sagte ihnen aber ein Gleichnis davon, dass man allezeit beten und nicht aufgeben solle (Lukas 18.1). Vor jeder Unterdrückung, ist das Beste was es zu tun gibt, um in die Gegenwart des Herrn zu kommen und unser Recht zu behaupten, denn sonst wird der Feind uns immer mehr unterdrücken, bis wir es nicht mehr aushalten: Denn da ich es verschweigen wollte, verschmachteten meine Gebeine durch mein tägliches Heulen (Psalm 32.3). Die Stelle eines jeden, der an den Herrn Jesus glaubt, sollte die folgende sein: bei jedem Anzeichen des Feindes, sollten Sie sofort zum Herrn beten: Um deswillen werden die Heiligen zu dir beten zur rechten Zeit; darum, wenn große Wasserfluten kommen, werden sie nicht an dieselben gelangen (Psalm 32.6). Bald danach sollte der Teufel im Namen des Herrn Jesus vertreiben werden und darauf geachtet werden, um ihm keine Stelle zu geben.

Unser Gott verpflichtet sich alle zu erhören, die in seinem Namen flehen. Er hat uns eingeladen zu flehen und garantierte uns immer Antworten zu geben: Flehe mich an, so will ich dir antworten und will dir große und gewaltige Dinge anzeigen, die du nicht kennst (Jeremia 33.3). Wenn Sie flehen und Er nicht reagiert, kommen Sie nicht in die Versuchung zu glauben, dass Er bei Ihrem Schutz scheiterte. Dies passiert nie.

Die fehlenden Antworten von Gott sind ein Zeichen, dass etwas in unserem Weg ist. Was kann es sein? Jakobus, geführt durch den Heiligen Geist, offenbart uns warum wir nicht erhört werden: Ihr seid begierig und erlanget es nicht; ihr hasset und neidet und gewinnt damit nichts; ihr streitet und krieget. Ihr

habt nichts, darum dass ihr nicht bittet; ihr bittet und nehmt nicht, darum dass ihr übel bittet, nämlich dahin, dass ihr es mit euren Wollüsten verzehrt. (Jakobus 4.2-3). Die große Wahrheit ist diese: Wenn es keine Antwort gibt, gibt es auch keinen Grund zu flehen.

Dieser arme Mann flehte – Eines der Merkmale der Kinder Gottes ist die Demut. Während sich jemand sehr wichtig findet und unverzichtbar in dem Werk des Herrn, wird er nicht sehr weit kommen, noch wird er erhört werden. Voll von sich selbst zu sein bedeutet leer von Gott zu sein.

Der Herr Jesus hat uns gesagt, dass zwei Männer beten gingen: Der Pharisäer, der stand, betete auf diese Weise: O Gott, ich danke dir, dass ich nicht wie die anderen Leute bin, die Räuber, Betrüger, Ehebrecher oder auch wie diese Sünder. Ich faste zweimal in der Woche und gebe den Zehnten von allem was ich habe (Lukas 18.11.18). Er war ein sehr religiöser Mann, der prahlte den Willen Gottes zu tun. In der Tat war er in gewisser Weise besser als viele von uns. Der andere aber war sehr unterschiedlich: Und der Zöllner stand von ferne, wollte auch seine Augen nicht zum Himmel aufheben, sondern schlug auf seine Brust und sprach: Gott, habe erbarmen vor diesem Sünder! (Lukas 18.13). Sehen Sie wen der Herr gesegnet hat: Ich sage euch: Dieser ging hinab gerechtfertigt in sein Haus vor jenem. Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht werden (Lukas 18.14). David gedemütigte sich so sehr, dass er als armer Mann angesehen wurde. Diese ist eine der notwendigen Eigenschaften der Menschen, die vom Herrn erhört werden wollen.

Der Herr hörte ihn – das ist was wir brauchen: dass der Herr uns hört. Wenn es jemandem gelingt, dass Gottes Ohren sich für sein Flehen öffnen, kann diese Person als erfüllt angesehen werden. Wann und für was öffnen sich Gottes Ohren? Wir alle haben den gleichen Zugang zu Gott, solange wir dies tun, was in der Heiligen Schrift gelehrt wird – wenn wir den Namen des Erlösers Jesus benutzen. Niemand kann den Namen des Erlösers für etwas verwenden, was Er persönlich nicht tun würde. Den Namen von einer Person zu verwenden, ist wie der Anwalt der Person zu sein und es würde gegen den Willen dessen sein, der uns die Vollmacht gegeben hat. Gottes Ohren sind offen für unser Gebet, wenn wir in Übereinstimmung mit den Regeln, die in der Heiligen Schrift vorgesehenen wurden verfahren. Ohne das Wort des Herrn als Grundlage, werden wir nie erhört werden.

Die Bibel ermutigt uns auf gleiche Weise zu handeln wie der Herr handelte, als Er den Willen des Vaters tat. Wer so handelt wird die gleichen Antworten von unserem Heiland erhalten, als Er hier auf der Erde war und Er erklärte, dass der Grund warum Er vom Vater erhört wurde war, dass Er nur in Übereinstimmung mit dem Gebot des Vaters handelte: Denn ich habe nicht von mir selber geredet; aber der Vater hat mich gesandt, Er hat mir ein Gebot gegeben, was ich erfüllen und über was ich reden soll (Johannes 12.49).

Jeder, der das Wort Gottes ohne Vorbehalt praktiziert, ohne jene Sünde zu verbergen, der wird auch von dem Vater erhört. David selbst sagte, dass der Herr ihn hören würde, solange er nichts verbergt: Wenn ich Unrechtes vorhätte in meinem Herzen, würde der Herr mir nicht zuhören (Psalm 66.18). Die Person, die sich wünscht Gottes Ohren offen für ihr Gebet zu haben, muss ein sauberes Herz haben.

Er errettete mich von aller meiner Furcht – Welche Belohnung wartet auf alle, die dem Herrn vertrauen. Keine Seiner Gebete wird unbeantwortet bleiben. Es ist egal wo und wann die Person lebt; der Herr wird mit ihr zusammen sein um zu erreichen was Seine Lippen erklären: Siehe, ich gehe heute dahin wie alle Welt; und ihr sollt wissen von ganzem Herzen und von ganzer Seele, dass nicht ein Wort gefehlt hat, an all dem Guten was der Herr, euer Gott, euch verheißen hat. Es ist alles gekommen und nichts ausgeblieben (Josua 23.14). Gott, der Herr, will, dass alle diejenigen, die seine sind das gleiche sagen, wenn sie am Ende ihres Lebens sind.

Der Heilige Geist bietet immer die notwendigen Werkzeuge für alle an, die sich entscheidet haben ein Gewinner zu sein. Als Er befahl, dass David diesen Vers schrieb, der den Titel diesem Artikel gibt, wollte Er dass alle seine Kinder wissen, dass Er so mit denen umgeht, die zu seiner Familie gehören. Was Er für David tat ist was Er für alle tun möchte, die Ihn als Herrn und Vater ansehen und damit seinen Willen tun wollen.

Er wird uns erlösen – Wenn ein Mensch sich dem Herrn Jesus hingibt, wird er wirklich zu einem Teil der Familie Gottes. Wenn Sie Christus gehorchen und dies erfüllen was das Wort über Sie sagt, sind Sie in der Lage den vollkommenen Sieg zu erleben. Der Herr Gott kommt nicht in Ihr Leben um Sie zu verurteilen, noch um Sie zu verringern, Er will in Ihrem Herzen leben, um Ihnen das Leben zu bringen und nämlich ein Leben mit Hülle und Fülle. Gott will

dass Sie vollkommen realisiert werden und später zu Ihm kommen und gestehen, dass Er Sie hörte und Ihnen aus allen Ihren Ängsten half.

> Heutige Nachricht

 

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2017
Internationale Kirche des Gnaden Gottes
Ongrace.com