> Living Letter

07/09/2014 - DAS JAHR DES JUBILÄUMS

Nachdem Er ihn aus dem Staub der Erde geschaffen hat, gab der Herr Gott dem Menschen die Herrschaft über alle Werke Seiner Hand. Damit gab der Herr Seiner Schöpfung auch Seine Pflege. Doch durch die Sünde stellte sich der Mensch in die Hände des Bösen und wurde zum Sklaven des Gemeinen und Bösen.

In der Geschichte von Abram und seinen Nachkommen, deutete der Herr Gott an was mit der Menschheit nach der Arbeit passieren würde, die Sein Sohn – der Herr Jesus Christus – auf Golgatha durchführen würde. Wie der Schatten in Richtung der Erlösung, wurden die Nachkommen Abrams, die Kinder von Israel, die zu Sklaven in Ägypten geworden waren, in die Freiheit in Kanaan gebracht. Der Herr Gott schickte Moses – eine Typisierung des Herrn Jesus – um Sein Volk aus der Sklaverei zu nehmen und zum Land der Verheißung zu bringen. Aber Er wusste dass die Menschen die Freiheit falsch benutzen und sie nicht bewahren, und dass sein Volk sicherlich in irgendeine Art von Sklaverei oder Gesetz des Jubiläums kommt.

Das Gesetz der Jubiläums – der Herr Gott wollte, dass alle 50 Jahre es eine neue wirtschaftliche und soziale Realität für sein Volk gäbe. Wenn am Tag der Sühne die Trompete gespielt würde, hätten alle Gesendeten, Schuldnern und Sklaven die Möglichkeit sich frei von allen Schulden zu erklären. Sie sollen sieben Wochen, siebenmal sieben Jahre zählen, so dass die Tage von sieben Jahrwochen 49 Jahre wären. Dann, im siebten Monat, am Zehnten des Monats, sollen Sie die Trompete des Jubiläums führen; am Versöhnungstag sollt ihr die Posaune durch das ganze Land spielen lassen. Und ihr sollt das fünfzigste heiligen und Freiheit im ganzen Land für alle Bewohner rufen; zum Jubeljahr sollen Sie und jeder Mann zum Eigentum und zur Familie zurückzukehren (3.Mose 25.8-10).

Gottes Dekret war, dass alle 50 Jahre, wenn die Posaune schallte, alle Schulden vergeben wurden. Die Schulden sollten nicht unendlich sein. Zu dieser Zeit, wenn man anderen etwas schuldete und nicht zahlen konnte, verlor man sein Eigentum. Und wenn dies nicht ausreichend war, wurde die Person oder jemand aus ihrer Familie als Sklave verkauft. So verloren viele Familien alles, einige wurden sogar zu Sklaven, aber als die Trompete des Jubiläums schallte, kam alles wieder auf die Nullstelle.

Stellen Sie sich mit mir vor, lieber Leser, wenn dies das Gesetz in unserem Land wäre. Jeder würde die Möglichkeit haben ein neues Leben zu beginnen und den Misserfolg zu vergessen. Wenn dies heute noch praktiziert würde, wären alle sozialen Probleme unserer Nation beendet, nicht wahr?

Unser Jubiläum – Eines Tages in Nazareth, in der Stadt in Galiläa, wo Er aufgewachsen war, ging der Herr Jesus zu der Synagoge. Dort wurde Ihm das Buch des Gesetzes zum lesen gegeben. Als Er es öffnete, fand Er die Stelle wo geschrieben wurde: “Der Geist des Herrn ist bei mir, denn Er hat mich gesalbt hat das Evangelium den Armen zu verkündigen gegeben; Er schickte mich um die zerstoßenen Herzen zu heilen, den Gefangenen zu predigen, den Blinden das Sehvermögen zu geben, den Unterdrückten die Freiheit geben und das angenehme Jahr des Herrn zu verkündigen” (Lukas 04.18-19). Nach der Lektüre setzte Er sich und sagte den Anwesenden: Heute erfüllte sich diese Schrift in euren Ohren (Lukas 4.21).

Seit diesem Tag ist das Jubiläumsjahr tätig. Der Geist Gottes verwendete den Evangelist Lukas um dies aufzunehmen, was eine der größten Aussagen ist, die jemand von Gott hören kann. Diejenigen, die sie verstehen, egal wer oder was er erleidet, der wird sich ganz sicher befreien. Untersuchen wir schnell diese sechsfache Mission des Herrn Jesus:

1. Er schickte mich um die Armen zu evangelisieren. Evangelisieren ist ein Wort von griechischem Ursprung was bedeutet die gute Nachricht zu verkündigen. Der Herr wurde gesalbt und durch den Heiligen Geist ermächtigt den Armen zu sagen, dass ihre Probleme gelöst wurden; um denjenigen die schuldeten mitzuteilen, dass Ihre Schulden vorbei waren; um allen wessen Eigentume vergeben waren zu sagen, dass die Gefangenschaft eine Sache der Vergangenheit war.

2. Die Heilung der gebrochenen Herzen. Wer voller Schulden ist, verzweifelt lebt, krank ist und keine Aussicht auf eine Besserung hat, der hat sicherlich ein gebrochenes und verwundetes Herz. Sie müssen die Lehre des Jubiläums kennenlernen. Es gibt keine Notwendigkeit mehr zu leiden.

3. Den Gefangenen die Freiheit zu verkünden. Es ist die dringendste Botschaft, welche die Beherrschten von Sünden, kurz gesagt, alle Sklaven der Führungen – Lexus, Mestizen, Gottheiten und andere Unternehmen – hören müssen.

4. Den Blinden das Sehvermögen geben: es ist nicht klein, die Anzahl der Christen, die sich nicht in der Heiligen Schrift sieht. Solange eine Person sich nicht im Wort entdeckt, wird sie nicht vollkommen erfüllt und glücklich sein. Das Jubiläum Gottes bringt uns diesen Segen.

5. Den Unterdrückten in Freiheit zu setzen: es ist egal welche Unterdrückung einen festhält; der sechsfache Dienst des Sohnes Gottes hat die Salbung um jeden Joch zu brechen und den Unterdrückten in Freiheit zu tun.

6. Predigen des angenehmen Jubeljahrs des Herrn: das ist die Botschaft, die alle Bewohner des Planeten hören sollen. Alle Lastschriften (physische, materielle, moralische und geistige) wurden abgesagt.

Sicherlich nahm Er auf sich unsere Schwächen und unsere Schmerzen; wir aber hielten Ihn für denjenigen, der von Gott geplagt, geschlagen und gemartert wurde. Aber Er wurde von unserer Missetat verwundet und wegen unsren Sünden geschlagen. Die Strafe die uns den Frieden gebracht hat liegt auf Ihm und durch Seine Wunden wurden wir geheilt (Jesaja 53.4-5).

Also, was werden Sie tun? Die Türen sind offen. Sie müssen sich nur entscheiden und eine Stelle einnehmen und das Jubiläumsjahr von Gott einschließen, um diese Segnungen zu genießen. In diesem Moment ist der Herr Gott bereit die Wunder zu erfüllen, die Sie benötigen. Alles was Sie tun müssen ist an Ihn zu glauben und Ihn als Ihren Ersatz und Retter zu erkennen. Aber was sagt das? “Das Wort ist dir nahe, in deinem Munde und in deinem Herzen.” Dies ist das Wort vom Glauben, was wir predigen. Denn mit deinem Munde bekennst du Jesus, dass Er dein Herr ist und du in deinem Herzen an Ihn glaubst. Dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du selig. Denn mit dem Herzen glaubt man an die Gerechtigkeit; und mit dem Munde bekennt man die Rettung (Römer 10.8-10).

Ab jetzt können Sie alle Ihre Schulden loswerden, oder der Herr wird dafür sorgen, dass sie abgebrochen oder neu verhandelt werden, oder gibt Ihnen sogar die Gelegenheit sie zu zahlen. Das Licht, was in Ihr Herz durch diese Botschaft gekommen ist, ist genug um Sie vollständig zu befreien.

In Jakobus 2.12 steht geschrieben: Also redet und tut durch das Gesetz der Freiheit. Wir stellen durch dieses Wort fest, dass es zwei Gesetze gibt, die regieren können: die Freiheit und die Sklaverei. Gehen und verfahren Sie nach

dem Gesetz der Freiheit des Jubiläums. Gehen Sie nicht wieder nach unten, zum Gesetz der Sklaverei.

So bestehet nun in der Freiheit, zu der uns Christus befreit hat, und lasset euch nicht wiederum in das knechtische Joch fangen (Galater 5.1).

> Heutige Nachricht

 

> Agenda

  • Für dieses Ereignis ist keine Anwendung registriert.
 
Copyright 2013-2014, International Grace of God Church - Copyright 2013-2017
Internationale Kirche des Gnaden Gottes
Ongrace.com